Franz v. Holtzendorff
Franz v. Holtzendorff
2015. Frontispiz, 11 Abb.; 769 S.
Available as
119,90 €
ISBN 978-3-428-14557-7
available
107,90 €
ISBN 978-3-428-54557-5
available
Price for libraries: 138,00 € [?]
143,90 €
ISBN 978-3-428-84557-6
available
Price for libraries: 182,00 € [?]

Description

»Franz v. Holtzendorff«

Franz v. Holtzendorff (1829–1889) was a German scholar who devoted himself tirelessly to liberal reforms in Germany and was instrumental to the creation of international networks, such as the Institut de Droit International. Holtzendorff’s first biographer invites to a fascinating journey through the mindscape of the 19th century. From the elegantly intertwined coverage of Holtzendorff's life and work, it emerges the picture of a fascinating personality imbued with a deep cosmopolitan spirit.

Overview

1. Ein Jurist wächst heran: Kindheit, Jugend und Studium (1829–1857)

Ein junger Mann von altem Geschlecht: Herkunft, Kindheit und Schulzeit – Zwischen Revolution und Rechtswissenschaft: Studienjahre

2. Der passionierte Lehrer und Forscher

Privatdozent und Extraordinarius in Berlin (1857–1873): Hörsaal, Beginn des öffentlichen Wirkens und Familienglück: Wesentliche Lebensstationen in den Berliner Jahren – Große Fragen im Hintergrund: Einordnung in die Ideengeschichte der Zeit – Das Schaffen beginnt: Erste Veröffentlichungen zu Deportation und Kolonisation – Die Leidenschaft für den Strafvollzug: Das Irische System und weitere Reformvorschläge – Für ein rechtsstaatliches Verfahren: Reformvorschläge betreffend die Staatsanwaltschaft – Ein Förderer der Rechtswissenschaft: Holtzendorffs Zeitungen – Wirken auf die Politik, nicht in der Politik: Politik, Kirchenpolitik und Soziales – Für ein mündiges Volk: Holtzendorffs Einsatz für die Volksbildung und die Popularisierung der Wissenschaften

3. Lang ersehnte Anerkennung und Abschied

Ordentliche Professur und der Ruf nach München (1873–1889): Panta Rhei: Abschied von Berlin und wesentliche Stationen in den Münchner Jahren – Einstehen für Gerechtigkeit gegen mächtigen Widerstand: Verteidigung des Grafen v. Arnim, der Fürstin Bibesco und Rumäniens – Ein Kampf um Leben und Tod: Holtzendorffs Bemühungen um die Abschaffung der Todesstrafe und Überlegungen zum Tatbestand des Mordes – Was bewegt Staat und Volk: Wesen und Wert der Öffentlichen Meinung (1879) – Ein Blick über die Grenzen des Staates hinaus: Holtzendorff und das Völkerrecht – Die Ordnung des Stoffes: Encyklopädie der Rechtswissenschaft und Handbücher – Poesie und Reisen: Holtzendorffs nicht-juristische Schriften

Epilog

Werkverzeichnis Holtzendorff

Schriften zu Holtzendorff und seinem Werk

Literatur- und Personenverzeichnis

Press Reviews

»Leonie v. Holtzendorff legt mit ihrer von dem Kölner Strafrechtler Claus Kreß angeregten und betreuten Dissertation von 2014 eine außerordneltich breit gefächerte und intensive Arbeit vor.« Dr. Liselotte Jelowik, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung, Band 134 / 2017

»Die Verfasserin verfolgt das Leben Franz von Holtzendorffs auf der Grundlage der verfügbaren Quellen ganz ausführlich in beeindruckender Breite und Tiefe.« Prof. Dr. Gerhard Köbler, in: Zeitschrift Integrativer Europäischer Rechtsgeschichte, Band 6, Nr. 52/2016

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.