Föderalismus

Begründung – Bedeutung – Wirkung

Federalism. Reason – Meaning – Impact
2018. 129 S.
Available as
59,90 €
ISBN 978-3-428-15440-1
available
53,90 €
ISBN 978-3-428-55440-9
available
Price for libraries: 70,00 € [?]
71,90 €
ISBN 978-3-428-85440-0
available
Price for libraries: 92,00 € [?]

Description

»Federalism. Reason – Meaning – Impact«

Federalism, a supreme state principle of the constitutional order (Article 79 GG), has, since its inception, been the subject matter of an immense number of expositions, both as a constitutional principle and in its individual problems. This exposition is not designed to complicate the matter further. Rather, it is about providing a deeper understanding in two ways, something that should have been done a long time ago: The first main section is about constitutional justifications of the normative content of federalism in its traditional and well-established static forms, such as majorities, equality and gradation of the constituent states. Federal legitimacy derived from democracy is above all about citizen proximity, in the rule of law it is justified as a dividing form of order, when it comes to social statehood it sees here the effective welfare state, and freedom is to be secured through the division of power. The second main section is about reinforcement effects as well as the threats of federalism for statehood in Germany.

Overview

Einleitung: Dimensionen der Problematik

A. Der Föderalismus: Ein höchstrangiges Verfassungsprinzip

Bundesstaatlichkeit nach Art. 79 Abs. 3 und Art. 20 Abs. 1 GG – Der Föderalismus: Grundsätzliches Begründungsbedürfnis als höchstrangiges Verfassungsprinzip (?) – Die gegenwärtige Begründungslage des Föderalismus

B. Verfassungsrechtliche Begründungen des Föderalismus

Der begründungsbedürftige Norminhalt der Bundesstaatlichkeit – Staats-Legitimation aus »bewährtem« Föderalismus, in verfassungsrechtlicher Statik – Der Föderalismus: Staatslegitimation aus Demokratie in Deutschland – Der Föderalismus: Legitimation aus Rechtsstaatlichkeit – Bundesstaatliche Legitimation und Sozialstaat – Der Föderalismus: Freiheitssicherung aus normativer Ordnung der Macht – Ergebnis zur staatsgrundsätzlichen Legitimationslage des Föderalismus

C. Legitimationen und Gefährdungen des Föderalismus im »Umfeld des nationalen Staatsrechts«

Bundesstaatlichkeit und Marktwirtschaft – Föderalismus und »Technisierung« im Staatsrecht – Föderalismus und Supranationalismus

D. Föderalismus als Staatslegitimation: Befestigung oder Gefährdung der Staatlichkeit in Deutschland?

Notwendigkeit grundsätzlicher Vertiefung der Legitimativen Staats(be)festigung – Föderale Festigungswirkungen auf die Staatlichkeit – Bedrohungen der »Staatslegitimation durch Föderalismus« (?)

E. Ausblick: Föderalismus als Staats-Zukunft

Besinnlichkeit – nicht Rückbesinnung – Abbau von Föderalismusbedrohung(en) – Befestigung des Föderalismus als Staatslegitimation: Ein Staats(rechts)programm

Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»Wer sich mit den Ausprägungen des Föderalismus, seiner Begründung, Bedeutung und Wirkung künftig befassen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei.« Prof. Dr. Erich Röper, in: Verwaltungsrundschau, 6/2019

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.