Fake News als Herausforderung des deutschen Strafrechts
Fake News as a Challenge for German Criminal Law
2022. 298 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-18475-0
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-58475-8
available
Price for libraries: 104,00 € [?]

Description

»Fake News as a Challenge for German Criminal Law«: With the freedoms of the Internet also came its darker side: For a long time now, fake news have not only manipulated election campaigns, but have also been a constant companion in the fight against pandemics, in diplomatic relations or, for example, in the capital market. By means of a detailed study, the multifaceted actual specifics of the phenomenon are shown, the insufficient defensibility of German criminal law is revealed, and specific drafts of legal reforms are presented.

Overview

1. Einleitung: Hintergrund – Gang der Untersuchung
2. Das Phänomen der Fake News: Begriffsbestimmungen und Grundlagen – Die Definition und Ausprägungen von Fake News – Erkenntnisse aus der empirischen Forschung – Außerstrafrechtliche Maßnahmen gegen Fake News – Zwischenzusammenfassung
3. Das Unrecht von Fake News: Fake News im Widerspruch zu rechtlich relevanten Interessen – Das spezifische Gefährdungspotential – Zwischenzusammenfassung
4. Die Strafbarkeit von Fake News de lege lata: Zum Angriff auf die soziale Identität – Zum Angriff auf die demokratische Wahl – Zum Angriff auf das friedfertige Gesellschaftsklima – Zum Angriff auf den Kapitalmarkt – Zum Angriff auf die Gesundheit
5. Die Strafbarkeit von Fake News de lege ferenda: Entwurf zur Strafbarkeit der Schaffung kompromittierender Sachlagen – Entwurf zur Strafbarkeit der Vorfeldwahlmanipulation
6. Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse und Schlusswort
Literatur- und Stichwortverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.