Europapolitische Kommunikation zwischen Bundestag und Bundesregierung

Die Umsetzung der parlamentarischen Mitwirkungs- und exekutiven Kooperationspflicht nach Art. 23 Abs. 2 und Abs. 3 GG

Communication between the German Bundestag and the German Federal Government about EU-Matters
2015. 320 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-14477-8
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-54477-6
available
Price for libraries: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-84477-7
available
Price for libraries: 136,00 € [?]

Description

»Communication between the German Bundestag and the German Federal Government about EU-Matters«

The participation of the German Bundestag and the cooperation of the Federal Government with the Bundestag are the constitutional elements of their communication about EU-matters (Article 23 para. 2 and 3 Basic Law). Franziska Brand surveys how this communication is put into practice and concludes that these parliamentary and governmental tasks have to be considered as constitutional obligations in order to develop a more effective parliamentary participation in EU-matters as stipulated by the constitution.

Overview

Einleitung

A. Die verfassungsrechtlichen und einfachgesetzlichen Grundlagen der europapolitischen Kommunikation

Der Bundestag zwischen der Einschränkung seiner Entscheidungsgewalt und der Herstellung demokratischer Legitimation der Europapolitik – Die Kommunikation zwischen Bundesregierung und Bundestag in europäischen Angelegenheiten – Die grundgesetzlichen Regeln über die europapolitische Kommunikation – Die einfachgesetzlichen Unterrichtungsrechte – Das Recht des Bundestages zur Abgabe von Stellungnahmen und ihre Berücksichtigung durch die Bundesregierung – Zusammenfassung und Bewertung

B. Die europapolitische Kommunikation in der Praxis

Die Unterrichtung des Bundestages – Die Organisation der Informationen im Bundestag – Die Analyse europapolitischer Dossiers im Bundestag – Die Beratung europapolitischer Dossiers im Bundestag – Die parlamentarische Mitwirkung – Zusammenfassung und Bewertung

C. Die Weiterentwicklung der europapolitischen Kommunikation als Verfassungsauftrag und ihre Grenzen

Die Umsetzung der verfassungsrechtlichen Anforderungen durch den Bundestag – Die europapolitische Zusammenarbeit von Bundesregierung und Bundestag als Verfassungspflicht – Die Grenzen der europapolitischen Kommunikation – Jenseits der Kommunikationsgrenzen: Parlamentarisches Vertrauen und nachträgliche Kontrolle

Schluss

Zusammenfassung in Thesen

Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.