Erziehung - Bildung - Recht

Beiträge zu einem interdisziplinären und interkulturellen Dialog. Festschrift für Philipp Eggers zum 65. Geburtstag am 9. Juli 1994

1994. Frontispiz, Abb.; 496 S.
Available as
106,00 €
ISBN 978-3-428-08069-4
available
95,90 €
ISBN 978-3-428-48069-2
available within 2–4 business days
[Why not instantly?]
 
Price for libraries: 122,00 € [?]

Description

Universitätsprofessor Dr. phil. habil. Dr. iur. utr. Dr. h. c. Philipp Eggers, Direktor des Erziehungswissenschaftlichen Instituts der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn vollendet am 9. Juli 1994 das 65. Lebensjahr.

Freunde, Schüler und Kollegen wollen dem liebenswürdigen Kollegen, dem engagierten Mitgestalter der Hochschulpolitik, dem stets hilfsbereiten Freund und Ordinarius im besten Sinne des Wortes entsprechend akademischen Gepflogenheiten mit der vorliegenden Festschrift öffentlich Dank und Anerkennung für seine Lebensleistung bekunden.

Philipp Eggers zu ehren, haben sich viele Autoren unterschiedlicher Disziplinen zusammengefunden: Erziehungs- und Rechtswissenschaftler, Theologen, Philosophen, Psychologen, Soziologen. Sie alle sind in ihren Beiträgen bemüht, den Dialog zwischen den Disziplinen zu fördern. Immerhin war und ist Interdisziplinarität auch das stete Anliegen des Jubilars, was bereits durch sein interfakultatives Studium am Anfang seines akademischen Werdegangs deutlich wird. Vorausschauend kam Philipp Eggers, der sich der geisteswissenschaftlichen Richtung der Pädagogik Wilhelm Flitners und der Rechtsphilosophie Günther Küchenhoffs verpflichtet fühlt, so jenen Kompetenzanforderungen unserer Zeit entgegen, die Überblickswissen, vernetztes Denken und Handeln in den Vordergrund stellen. Seinen Schülern hat er auf diese Weise den Blick dafür geöffnet, die Grenzen von Einzeldisziplinen realistisch einzuschätzen, sich ständig der disziplinären Zuständigkeiten zu vergewissern und die Notwendigkeit eines fächerübergreifenden Dialogs zu erkennen.

Die vorliegende Festschrift möchte einen Einblick in die Mannigfaltigkeit der Möglichkeiten der seit den 60er Jahren zur Maxime wissenschaftlichen Denkens und Handelns erhobenen Zusammenarbeit mehrerer Disziplinen vermitteln. So umfaßt der Band ein breites Spektrum von Beiträgen, die erziehungs- und rechtswissenschaftlichen, philosophisch-theologischen sowie soziologischen und psychologischen Fragestellungen in ihrer jeweiligen interdisziplinären Relevanz nachgehen. Da Interdisziplinarität wohl kein Prinzip sein kann, das irgendwann abgeschlossen sein wird, hoffen die Herausgeber der Festschrift, daß dieser Band den Lesern Impulse vermitteln kann, neben ihrem fachgebundenen Forschen auch die interdisziplinäre Forschung als eine bleibende akademische Herausforderung zu betrachten - eben ganz im Sinne des Jubilars.

Overview

Inhalt: C. Menze, Toleranz und Bildung - H. Röhrs, Die Friedenspädagogik: eine erziehungswissenschaftliche Disziplin von praktischer Relevanz für die Humanisierung des Lebens - J. Antochi, Die Sicherung des Friedens zwischen benachbarten Völkern bei Jan Amos Comenius. Bestandteil seiner Weltreform - M. Wollenschläger, Minderheitenschutz als Aufgabe des Rechts. Internationale, europäische und nationale Lösungsansätze - H. Waldenfels, Zur Hermeneutik interkultureller Begegnung. Christentum und chinesisches Denken: Eine Fallstudie - L. Roos, Wertspektrum und Wertorientierung junger Menschen. Zu den Ergebnissen einer Jugend-Werte-Studie - W. Kluxen, Religiöse Erfahrung und traditionelle Metaphysik - R. Lassahn / B. Ofenbach, Vernachlässigt; Vergessen; Verdrängt. Der Zusammenhang von Glaube und Erziehung bei Petersen - M. Heitger, Vom Versuch der pädagogischen Normorientierung durch das Subjekt selbst - P. Paulig, Die Verantwortung des Lehrers gegenüber Individuum und Gesellschaft - K.-F. Wessel, Die Erziehungs- und Bildungsbedürftigkeit und die Zeitlichkeit des Individuums - E. Hischer, Begegnungen. Subjektive Erfahrungen und sozialpädagogische Einsichten - H.-L. Schmidt, Die "Janusköpfige Sozialpädagogik". Auseinandersetzung mit der Widersprüchlichkeit ihres Selbstverständnisses - J. Stagl, Versuch über die Identität - U. Frost, Identität und Bildung - T. Mayer-Maly, Vergewisserung in unserer Zeit - U. Müller, Ökologie und Bildung - A. Kruse / U. M. Lehr, Lernen und Bildung im Alter - S. Berke, Aspekte des Seniorensports - M. Fell, Andragogische Implikationen betrieblichen Führungshandelns. Ein Plädoyer für Dialogische Führung im Betrieb - J. H. Knoll, Die Bildung Erwachsener zwischen Spontaneität und Vorschrift. Erwachsenenbildung / Weiterbildung im Netzwerk gesetzlicher Regelungsmechanismen der alten und neuen Bundesländer - H. Hablitzel, Prolegomena einer Dogmatik des Weiterbildungsrechts - H. Kanz, Erziehungsphilosophie im Gespräch mit Rechtsphilosophie - A. Pehnke, Zur Spezifik ostdeutscher Erneuerungsbestrebungen in der basispädagogischen Arbeit nach der "Wende" - V. Lenhart, Die Neukonstitution der Erziehungswissenschaft an den ostdeutschen Hochschulen: das Beispiel der Humboldt-Universität Berlin - G. L. Escobar Herrán, Die Universität der Zukunft - J. Hoyos Vásquez, Kolumbien in der Universität der Welt - A. Wagner, Kirche im Weltdialog der Vereinten Nationen - M. Just, Der Regierungsantritt des Kaisers Hadrian - R. A. Müller, "Politische Anatomie" im 16. Jahrhundert. Die "Oratio de Praestantia Corporis Humani" des Ingolstädter Mediziners Johannes Agricola - H. J. Hahn, Money Substitutes

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.