Erich Molitor – Mitbegründer der neueren Arbeitsrechtswissenschaft

Arbeitsverhältnis und Arbeitsvertrag zu Zeiten der Weimarer Verfassung und des Dritten Reichs

2012. 159 S.
Available as
68,00 €
ISBN 978-3-428-13529-5
available
62,00 €
ISBN 978-3-428-53529-3
available
Price for libraries: 78,00 € [?]
82,00 €
ISBN 978-3-428-83529-4
available
Price for libraries: 106,00 € [?]

Description

Nadine Däumichen beschäftigt sich mit Leben und Werk von Erich Molitor. Der erste, biografische Teil der Arbeit ist Molitors Lebensgeschichte gewidmet. Der zweite Teil bildet den Mittelpunkt der Untersuchung. Hier werden Molitors Ansätze zum Arbeitsrecht, die Entwicklung des Arbeitnehmerbegriffs zu Zeiten der Weimarer Verfassung und das Einzelarbeitsverhältnis im Verhältnis zum zivilrechtlichen Vertragsbegriff während der Weimarer Zeit und zu Zeiten des Nationalsozialismus aufgezeigt. Die von Molitor vertretene Theorie von der Einordnung des Arbeitnehmers in den Betrieb des Arbeitgebers sowie der Streit zur Begründung eines Arbeitsverhältnisses werden näher untersucht.

Hierbei wird deutlich, dass sich Molitors Auffassungen zum Arbeitsverhältnis und zum Arbeitsvertrag kontinuierlich – wenngleich mit kleineren Abweichungen – durch die Arbeitsrechtsgeschichte zogen. Mit Machtübernahme der Nationalsozialisten bzw. nach Ende des Zweiten Weltkrieges und Gründung der Bundesrepublik Deutschland konnten keine gravierenden Zäsuren festgestellt werden.

Am Ende des zweiten Teils der Arbeit stellt die Autorin einige arbeitsrechtliche Schriften Molitors, vornehmlich zur Entwicklung des Kündigungsschutzrechts nach Ende des Zweiten Weltkrieges, vor. Der dritte Teil der Arbeit ist der Vielschichtigkeit des Rechtswissenschaftlers Molitor gewidmet. Hier wird sein Wirken in weiteren Rechtsgebieten, wie z.B. der Rechtsgeschichte, kurz dargestellt.

Overview

Einleitung

Fragestellung – Untersuchungsgegenstände und Aufbau der Arbeit – Verwendete Quellen

A. Biografie

Herkunft, Schule, Studium – Beginn der akademischen Laufbahn – Der Erste Weltkrieg – Münster und Marburg – »Alma Mater Lipsiensis« – Universität zu Greifswald – Johannes-Gutenberg-Universität Mainz – Präsident des Obersten Arbeitsgerichts – Internationale Arbeitsorganisation – Die letzten Jahre – Persönlichkeit Molitors

B. Molitor und die Entwicklung des deutschen Arbeitsrechts

Historische Ausgangssituation im 19. Jahrhundert – Das neue deutsche Arbeitsrecht der Weimarer Republik – Das Arbeitsrecht während der NS-Zeit – Das Arbeitsrecht in den westlichen Besatzungszonen – Entwicklung des Arbeitsrechts in der Bundesrepublik – Würdigung – Ausgewählte arbeitsrechtliche Schriften Molitors

C. Molitors Wirken in weiteren Rechtsgebieten

Rechtsgeschichte – Sozialversicherungsrecht – Rechtsvergleich – Bürgerliches Recht

D. Anhang

Tabellarischer Lebenslauf Erich Molitors – Bibliografie

Quellen- und Literaturverzeichnis

Personen- und Sachregister

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.