Dogmengeschichte internationaler Forschungskooperation - am Beispiel der "Rencontres de St-Gall"
2004. 3 Tab., 2 Abb.; 87 S.
Available as
24,00 €
ISBN 978-3-428-11441-2
available

Description

Internationale Kooperation ist auch für Universitäten und Forschungsinstitute angesichts wirtschaftlicher Integration, rascherer Innovationen und Schwankungen des Wirtschaftswachstums ein Gebot der Stunde. Darin waren auf kleine und mittlere Unternehmen ausgerichtete Professoren, Forschungsinstitute und Förderungsstellen der Zeit voraus. Das zeigen Entstehung und Entwicklung der "Rencontres de St-Gall", der seit 1948 abgehaltenen KMU-Konferenz. Die Studie hebt u. a. Voraussetzungen, Strukturen und Prozesse internationaler Kooperation hervor.

Mikroökonomischen Einblick in akademische Herkunft und Werdegang der Teilnehmer bieten die Ergebnisse einer Befragung langjähriger Mitwirkender. Aus makroökonomischer Sicht geht hervor, dass die Forschungskooperation sich in Phasen entwickelte und die Reorganisation der Zusammenarbeit über ihren Erfolg entschied. Zugleich werden gültige, dogmengeschichtlich wichtige Grundlagen der KMU-Forschung erkennbar.

Damit erlangt die Studie auch für andere Bereiche der Wirtschaft - die Kooperation von Forschungseinrichtungen allgemein und die Weiterentwicklung der Forschungskooperation bei globalisierten Märkten - Bedeutung. Die "Rencontres de St-Gall" - ein Modell für die künftige internationale KMU-Forschung!

Overview

Inhaltsübersicht: A. Einführung, Begründung und Abgrenzungen des Projekts - B. Die Entstehungsgeschichte der "Rencontres de St-Gall": Zeit und Raum - Beteiligte Personen und ihre Positionen in der Wirtschaftswissenschaft - Vorstellungen der Teilnehmer von den Zusammenkünften - Das Ringen um Begriffe und Konzepte der gemeinsamen Forschung - Fazit 1949: Der Weg zum Konzept der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung über "dezentrales Gewerbe" - C. Anlaufphase der "Rencontres de St-Gall" während des Wiederaufbaus in Europa (1950-1957): Die Entwicklung eigenständiger Lehrmeinungen zur Gewerbeforschung - "Das Gewerbe in der freien Marktwirtschaft": Konzept oder Dogma? - Fazit 1957: Das "Gewerbe" am Vorabend der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft - D. Ausbauphase der "Rencontres de St-Gall" während des wirtschaftlichen Wachstums in den europäischen Ländern (1958-1968) - E. Umbruchphase: Strukturbrüche, neue Risiken und neue Chancen für Gewerbe, Mittelstand und Small Business (1969-1989): Neue Rahmenbedingungen - Neue Leitung, Themen und Forschungsrichtungen in den "Rencontres de St-Gall" - Fazit 1989: KMU-Forschung vor dem Transformationsprozess - F. Innovationsphase: Innovationen, Internationalisierung und die Folgen für die KMU-Forschung (1990-2002): Neue Forschungskonzepte im Rahmen der "Rencontres de St-Gall" - Erweiterung und Konsolidierung der KMU-Forschung - Vergleich der Forschung 1948 bis 2002 - Fazit 2002 - G. Zur Person und Forschungstätigkeit von Teilnehmern der "Rencontres de St-Gall" - H. Zusammenfassung und Folgerungen - Literatur, zusätzliche Materialquellen - Anhang: Schaubilder, Übersichten

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.