Die zivilrechtliche Haftung im bargeldlosen Zahlungsverkehr

Eine Untersuchung der Umsetzung des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie (2007/64/EG) ins deutsche Recht

Civil Liability in Non-Cash Payment Transactions. A Study on the Transposition of the Civil Law Related Part of the Payment Service Directive (2007/64/EG) into German Law
2015. 356 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-14175-3
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-54175-1
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-84175-2
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»Civil Liability in Non-Cash Payment Transactions«

This is a comprehensive study of the liability system of the Payment Service Directive according the chronological sequence of a payment transaction. Starting with an analysis of the communication in order to initiate the payment, the discourse deals with several claims on reimbursement and damages as well as with the requirements for payer's revocation right, in particular regarding direct debits. This includes the discussion about the law of evidence in case of abuse of payment instruments.

Overview

A. Einführung

B. Vorfragen

I. Intentionen der ZD-RiL: Rechtspolitische Ausgangssituation – Mit der ZD-RiL beabsichtigte Änderungen – Fazit
II. Anwendbarkeit der Neuregelung: Erfasste Dienstleistungen und Ausnahmen: § 1 Abs. 2 Nr. 1 ZAG: Ein- oder Auszahlungsgeschäft – § 1 Abs. 2 Nr. 2 ZAG: Zahlungsgeschäfte – § 1 Abs. 2 Nr. 4 ZAG: Zahlungsauthentifizierungsgeschäft – § 1 Abs. 2 Nr. 5 ZAG: Das digitalisierte Zahlungsgeschäft – § 1 Abs. 2 Nr. 6: Finanztransfergeschäft – Verhältnis der einzelnen Varianten des § 1 Abs. 2 ZAG zueinander – § 675c Abs. 2 BGB: Elektronisches Geld – Weitere Bereichsausnahmen des § 1 Abs. 10 ZAG
III: Struktur der Neuregelung: Grundgerüst der Neuregelung im BGB – Konsequenz der neuen Struktur: Verschiedene Phasen eines Zahlungsvorgangs – Beteiligte an einem Zahlungsvorgang – Trennung der Rechtsverhältnisse

C. Untersuchung der einzelnen Phasen

I. Mitteilungsphase
II. Autorisierungsphase
III. Ausführungsphase
IV. Rückabwicklungsphase: § 675x BGB
V. Allgemeine Haftungseinschränkungen

D. Schluss

I. Zusammenfassung der wichtigsten Thesen: Ziel der Neuregelung – Grundstruktur der Neuregelung – »Erteilen eines Zahlungsauftrags« und »Auslösen eines Zahlungsvorgangs« – Beweiserleichterung für Zugang – Ausschlusswirkung der Widerrufsregelung – Unterrichtspflicht bei Ablehnung – Anscheinsbeweis für die Autorisierung – Schadensersatz bei nicht autorisierten Zahlungsvorgängen – Einzugsermächtigungsverfahren – Kundenkennung nach § 675r BGB – Erstattung bei verspäteter Ausführung – § 675x
II. Bewertung der Neuregelung

Literatur- und Sachverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.