Die Verwendung Allgemeiner Geschäftsbedingungen beim Vertrieb von Apps
The Use of General Terms and Conditions in Mobile App Distribution
2018. 425 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-15269-8
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-55269-6
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85269-7
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»The Use of General Terms and Conditions in Mobile App Distribution«

Development and distribution of apps for mobile devices are, not at least regarding relevant legal aspects, subject to ongoing change, which is documented by numerous new publications in this field since submission of the present thesis to the legal faculty of the University of Würzburg in February 2016. For the print version new publications in legal literature and jurisdiction until May 2017 could be included. The present thesis shall contribute to further pervade this topic.

Overview

A. Einleitung

B. Einführung

Apps: Hilfsanwendungen für mobile Engeräte – Ablauf des App-Erwerbs – Zwischenergebnis

C. Grundsätze der Ermittlung des anwendbaren Rechts im App-Vertrieb

Die Grundsätze des Art. 4 Rom I-VO – Die Sonderanknüpfung für Verbraucherverträge des Art. 6 Abs. 1 Rom I-VO – Verbraucherverträge und Rechtswahl – Einfluss des Art. 3 E-Commerce-Richtlinie – Zwischenergebnis

D. Die Bedeutung des Vertragsschlusses für die Reichweite von AGB

Der Vertragsschluss im App-Vertrieb – Zwischenergebnis

E. Die Einbeziehung Allgemeiner Geschäftsbedingungen im App-Vertrieb

Die Ausnahme in § 305a BGB – Die Hinweisobliegenheit des § 305 Abs. 2 Nr. 1 BGB – Das Verschaffen der Möglichkeit zur Kenntnisnahme, § 305 Abs. 2 Nr. 2 BGB – Das Einverständnis gem. § 305 Abs. 2 BGB – Zwischenergebnis – Maßgeblicher Zeitpunkt – Nachträgliche Einbeziehung durch Abschluss eines Änderungs-/Nutzungsvertrags? – Einsatz von Rahmenverträgen gem. § 305 Abs. 3 BGB – Zwischenergebnis – Drittwirkung der Betreiber-AGB? – Zwischenergebnis

F. Grundlagen der Inhaltskontrolle und Transparenzgebot

Die Notwendigkeit der Ermittlung eines vertraglichen Leitbilds bei der Inhaltskontrolle – Grundsätze der Ermittlung des Vertragstyps – Das Leitbild des App-Überlassungsvertrags – Zwischenergebnis

G. Darstellung und Inhaltskontrolle typischer Klauseln

Updateklauseln – Weitergabeverbote – Gewährleistungs- und Haftungsbeschränkungen – Einstellungsklauseln

H. Ausblick – vom gescheiterten Entwurf für ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht zur DCRL – die Behandlung digitaler Inhalte auf Europäischer Ebene

Überblick zur Entstehung – Allgemeines – Anwendungsbereich des GEK – Der Begriff der digitalen Inhalte in der DCRL – Der Anwendungsbereich der DCRL – Das Gewährleistungsregime in der DCRL —Änderung digitaler Inhalte, Art. 15 DCRL – Zwischenergebnis – Fazit

I. Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse

J. Schlussbetrachtung

Literaturverzeichnis

Sachverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.