Die Verletzung von Lock-up Agreements

Zur Herleitung eines Haftungskonzepts »extra legem, intra ius«

Breaches of Lock-Up-Agreements. On the Development of a Liability-Concept »extra legem, intra ius«
2019. 327 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-15697-9
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-55697-7
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85697-8
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»Breaches of Lock-Up-Agreements. On the Development of a Liability-Concept extra legem, intra ius«

Lock-up-agreements are a common mechanism in the context of initial public offerings. This thesis addresses the consequences of a breach of lock-up-agreements and whether investors are entitled to seek for indemnities as a result of such breach. By developing the legal idea of a »non-contractual self-commitment«, the thesis establishes a liability-concept under which investors are eligible to claim damages for a plunge in stock prices following the breach of lock-up-agreements.

Overview

I. Grundlagen

1. Lock-up Agreements: Einführung und Begriffsdefinition – Zweck und Schutzfunktion von Lock-up Agreements – Lock-up Agreements im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
2. Kapitalmarktökonomie: Begriff des Kapitalmarkts – Ökonomische Grundlagen – Normative Regelungsziele des Kapitalmarktrechts
3. Lock-up Agreements aus ökonomischer Perspektive: Funktionsweise von Lock-up Agreements – Stabilisierung des Kursniveaus – Funktionsschutz des Kapitalmarkts
4. Haftung aufgrund der Verletzung von Lock-up Agreements: Die Verletzung von Lock-up Agreements – Haftung der Altaktionäre nach den allgemeinen Anspruchsgrundlagen – Haftung nach US-amerikanischem Kapitalmarktrecht
5. Ergebnisse des ersten Teils

II. Entwicklung eines Haftungskonzepts im Wege der Rechtsfortbildung

6. Vorüberlegungen zur Methodologie der Rechtsfindung: Zulässigkeit der Rechtsfortbildung – Stufen der Rechtsfindung
7. Bedürfnis nach einem privatrechtlichen Haftungsinstitut: Vorliegen einer Lücke im Gesetz – Notwendigkeit einer privatrechtlichen Haftung
8. Entwicklung eines Haftungskonzepts: Dogmatische Grundlagen eines Haftungskonzepts – Begründungsansätze einer Haftung – Konzept eines eigenen Haftungsinstituts – Dogmatische Herleitung eines eigenen Haftungsinstituts – Rechtsökonomische Bewertung
9. Voraussetzungen und Anwendung des Haftungsinstituts: Voraussetzungen eines Schadensersatzanspruchs der Anleger – Schadensberechnung – Haftungsausschluss
10. Ergebnisse des zweiten Teils

Schlussbetrachtung

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Other books on this topic

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.