Die verfassungsrechtliche Begrenzung und rechtspolitische Perspektive der elektronischen Aufenthaltsüberwachung im Rahmen der Führungsaufsicht in Deutschland als zusätzlicher Schutzmechanismus

Ein Vergleich mit der Rechtslage in den USA und in Südkorea

Legality and Criminal Politics of Electronic Monitoring of Sex Offenders in Germany. A Comparison with the Legal Situation in the USA and South Korea
2020. 283 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-15940-6
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-55940-4
available
Price for libraries: 104,00 € [?]

Description

»Legality and Criminal Politics of Electronic Monitoring of Sex Offenders in Germany. A Comparison with the Legal Situation in the USA and South Korea«

The thesis deals with the question of how electronic monitoring is compatible with fundamental rights and which criminal policy design is appropriate in a comparative legal manner. With attention to the principle of proportionality and the special sacrifice theory, the work is proposed to minimize the burden on the monitoring and to regain as complete freedom as possible in everyday life without electronic monitoring through state aid for social reintegration.

Overview

1. Einleitung

2. Gesamtverständnis der EAÜ in den 3 Ländern

Historische Übersicht – Kriminalpolitische Analyse

3. Die verfassungsrechtliche Bewertung und rechtspolitischer Vorschlag der EAÜ

Gegenwärtige rechtliche Ausgestaltung sowie Praxissituation – Verfassungsrechtliche Diskussionslage in den 3 Ländern – Vergleichende Analyse – Verfassungsrechtliche Rechtfertigung und rechtspolitischer Vorschlag hinsichtlich der Überwachten als Erbringer eines Sonderopfers

4. Schlussfolgernde Zusammenfassung

Gesetz über die koreanische Bewährung sowie die elektronische Aufenthaltsüberwachung von besonderen Straftätern – Urteil des Verfassungsgerichts der Republik Korea vom 27. 12. 2012

Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.