Die staatshaftungsrechtliche Relevanz behördlicher Informationstätigkeit

Möglichkeiten des Sekundärrechtsschutzes geschädigter Unternehmer und Verbraucher

The Relevance of State Liability in the Context of Information Activity by Authorities. Possibilities of Secondary Legal Protection of Businesses and Consumers
2016. 373 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-14925-4
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-54925-2
available
Price for libraries: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-84925-3
available
Price for libraries: 136,00 € [?]

Description

»The Relevance of State Liability in the Context of Information Activity by Authorities«

From warnings about EHEC or dangerous food to disclosing restaurant reviews to publishing environmental information – the state acts as an informer, and faces complex decisions to make. How can the conflicts of interest associated with these decisions be solved at the level of state liability law and under what conditions can both consumers and businesses receive compensation for damages suffered, is the subject of this publication.

Overview

Einleitung

Erster Teil: Terminologische Grundlagen und verfassungsrechtlicher Rahmen

Die gängige Terminologie – Die grundrechtliche Relevanz behördlicher Informationen – Staatliche Informationstätigkeit als Eingriff in den Schutzbereich der Informationsbetroffenen

Zweiter Teil: Die einfachgesetzlichen Regelungen behördlicher Informationstätigkeit

Die Notwendigkeit einer Ermächtigungsgrundlage – Regelungen behördlicher Informationstätigkeit auf der Ebene des einfachen Gesetzes

Dritter Teil: Die staatliche Haftungsverantwortung

EHEC und Biomüsli oder: Die Staatshaftungsrelevanz behördlicher Informationstätigkeit – Der Amtshaftungsanspruch – Weitere Institute des deutschen Staatshaftungsrechts

Vierter Teil: Die unionsrechtliche Haftungsdimension

Die Haftung Deutschlands bei Verstößen gegen Unionsrecht – Die Haftung der Europäischen Union

Schluss

Schlussbetrachtung – Zusammenfassende Thesen

Literatur – Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»eine wichtige Analyse der haftungsrechtlichen Seite staatlichen Informationshandelns, die in der weiteren Auseinandersetzung mit diesem Thema unbedingt berücksichtigt werden muss.« Dr. Boas Kümper, in: Deutsches Verwaltungsblatt, Heft 20/2017

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.