Die preußische Kriegstheorie um 1800 und ihre Suche nach dynamischen Gleichgewichten
Prussian War Theory around 1800 and Its Search for Dynamic Equilibria
2018. 7 Abb. (darunter 3 farbige); 419 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-15342-8
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-55342-6
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85342-7
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»Prussian War Theory around 1800 and Its Search for Dynamic Equilibria«

This book titled investigates Prussia's discourse on military conflict during the Coalition Wars. Dietrich von Bülow was the first to develop a dynamic war theory which initiated a departure from the primacy of battle. It was the famous war theorist Clausewitz who misused Bülow's ideas for his own dogmas. This book offers new insights into a philosophy of war and proves how much it owed to an originally pacifistic theory of war.

Overview

Einleitung

A. Georg Heinrich von Berenhorst: Kritische Anfänge

Berenhorst: eine biographische Annäherung – Die Bedingungen einer Wissenschaft vom Krieg – Vom Gedanken einer ›vis inertiae‹ als dem »festen Standpunkt« einer Friedenstheorie

B. Adam Heinrich Dietrich von Bülow: Die Dynamik des Krieges

Ein vergessener Denker – Dietrich von Bülow: eine biographische Skizze – Von Berenhorst zu Bülow – Lloyd und Tempelhof: Bülows Vordenker – Bülows »Geist des neuern Kriegssystems« – die Vermessung sozialer Fernkräfte – Der ewige Friede – Bülows Wirken im preußischen Militärstaat

C. Der Scharnhorst-Kreis: Die romantische Wende

Gerhard von Scharnhorst und das Forum einer Kritik an Bülow – Scharnhorsts Bildungsreform – Eine ›Schule‹ der Bülow-Kritik – Clausewitz und die Friedensforschung

D. Warum wurde Bülow vergessen?

»A Crisis in the History of Modern Thought« – Der »Hochverräther«

Zusammenfassung

Literaturverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis, Personenverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.