Die Mitgliederpartei im britischen Parteienrecht

Geschichte – Organisation – innerparteiliche Demokratie unter besonderer Berücksichtigung der Parteiführerwahl

Evolution and Organisation of Mass Parties in the UK. Leadership Elections and the Legal Principle of Intra-party Democracy
2022. 519 S.
Available as
129,90 €
ISBN 978-3-428-18400-2
available
116,90 €
ISBN 978-3-428-58400-0
available
Price for libraries: 150,00 € [?]

Description

»Evolution and Organisation of Mass Parties in the UK. Leadership Elections and the Legal Principle of Intra-party Democracy«: The British legal system has always been a curiosity to continental lawyers, in particular the (law of the) political process. Historically, British parties are free to choose their internal structure. Thus, they can be Internet-based mass membership parties or leader-centered one-member parties. This thesis explains how British party law, developed under the classical concept of liberalism, responds normatively to the legal, political, and social challenges it faces in modern society.

Overview

Einleitung
Wandel der Gesellschaft, der Verfassung und der Parteien – Party change statt party decline – Britische Parteien als Forschungsgegenstand der Rechtswissenschaft – Fehlende Bearbeitung des Rechtsproblems der innerparteilichen Demokratie – Recht, Realität und Grenzen der Untersuchung – Gliederung der Arbeit – Thematische Eingrenzung
1. Entwicklung von Parteien und Parlament
Parlament und Verfassung seit dem späten Mittelalter – Parlamentssouveränität und Unkodifiziertheit der Verfassung als Grundsteine für das politische System – Entstehung des Parteienwesens zwischen 1688 und 1884 – Heutige Strukturen und Programmatik der Parteien im Überblick – Heutiges britisches Parteiensystem – Zwischenergebnis: weiterhin ein Zweiparteiensystem auf nationaler Regierungsebene
2. Definition, Status und Funktion der Parteien im britischen Parteienrecht
Definitionen und Funktionen der politischen Parteien – Status und Rechtsnatur der Parteien
3. Innerparteiliche Demokratie im britischen Parteienrecht
Kein zwingendes Gebot innerparteilicher Demokratie in der Verfassung – Einzelne Verpflichtungen zur inneren Ordnung in Gesetzen – Rechtliche Stellung der Parteimitglieder – Beteiligung der Mitglieder an der Parteiführerauswahl
Schlussbemerkungen
Anhang: Parteiführerwahlordnung der Labour Party (2016 und 2015)
Literaturverzeichnis
Sonstige Materialien
Fundstellen parteisatzungsrechtlicher Materialien
Verzeichnis der zitierten Gerichtsentscheidungen
Personen- und Sachverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.