Die Honorarverteilung im Vertragsarztrecht

Insbesondere zum Grundsatz der Honorarverteilungsgerechtigkeit

The Renumeration Distribution in the German Panel Doctor System - in Particular Aspects Concerning the Principle of Equity of Renumeration Distribution
2017. 334 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-15142-4
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-55142-2
available
Price for libraries: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-85142-3
available
Price for libraries: 136,00 € [?]

Description

»The Renumeration Distribution in the German Panel Doctor System - in Particular Aspects Concerning the Principle of Equity of Renumeration Distribution«

This book analyses the instruments of the renumeration distribution in the German panel doctor system. Furthermore the principle of equity of renumeration distribution is examined for its function in judicial reviewing the instruments of the renumeration distribution.

Overview

A. Leistungserbringung durch Vertragsärzte$-

Leistungs- und Leistungserbringungsrecht – Vertragsarztrechtliches Vierecksverhältnis

B. Honorarverteilung im Vertragsarztrecht

Einheitlicher Bewertungsmaßstab – Honorarverteilungsmaßstab – Regionale Euro-Gebührenordnung

C. Demokratische Legitimation der gemeinsamen Selbstverwaltung im Vertragsarztrecht

Normative Wirkung vertragsärztlicher Verteilungsinstrumente – Vereinbarkeit der Normsetzung im vertragsärztlichen Vergütungsrecht mit Art. 20 Abs. 2 GG?

D. Der Grundsatz der Honorarverteilungsgerechtigkeit in der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts

Überprüfung von Honorarverteilungsregelungen – Art und Weise der Überprüfung – Verhältnis zu parlamentsgesetzlichen Grundsätzen – Gründe der Rechtfertigung

E. Ausformungen des Grundsatzes der Honorarverteilungsgerechtigkeit

Honorartöpfe. Überprüfungsmaßstab und Pflichtenbegründung – Psychotherapeutische Leistungen. Anspruchsgrundlage und Pflichtenbegründung – Aufbaupraxen. Anspruchsgrundlage – Allgemeine Härteklauseln. Richterliche Rechtsfortbildung

F. Die verfassungsrechtliche Herleitung des Grundsatzes der Honorarverteilungsgerechtigkeit

Begründung des Schutzumfangs der Grundrechtsverbindung durch das Bundessozialgericht? – Unterschied im Schutzumfang zwischen getrennter Grundrechtsprüfung und Grundrechtsverbindung? – Art. 12 Abs. 1 i.V.m. Art. 3 Abs. 1 GG als Maßgabe für den Grundsatz der Honorarverteilungsgerechtigkeit

G. Schlussbetrachtung

Normenkonstrukt aus parlamentsgesetzlichem und exekutivem Recht – Verfassungsrechtlicher Überprüfungsmaßstab aus der Verbindung von Berufsfreiheit und Gleichheit

H. Thesen

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»eine außerordentlich gelungene Aufarbeitung des Themas, die auch über den Moment (Stand 2016) hinaus, einen exzellenten Einblick in die zahlreichen Aspekte der Materie gewährt.« Dr. Horst Bartels, in: GesundheitsRecht, 4/2018

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.