Die GmbH-Gesellschafterliste im Spannungsfeld von Geheimhaltungs- und Veröffentlichungsinteressen

Ein Beitrag zur neuen Dogmatik der §§ 16, 40 GmbHG

The Shareholders' List of the German Limited Liability Company Caught between the Interests in Confidentiality and the Interests in Publicity. A Contribution to the New Dogmatics of §§ 16, 40 GmbHG
2017. Abb.; 844 S.
Available as
149,90 €
ISBN 978-3-428-15043-4
available
134,90 €
ISBN 978-3-428-55043-2
available
Price for libraries: 172,00 € [?]
179,90 €
ISBN 978-3-428-85043-3
available
Price for libraries: 228,00 € [?]

Description

»The Shareholders' List of the German Limited Liability Company Caught between the Interests in Confidentiality and the Interests in Publicity«

As part of the MoMiG in 2008, the shareholders' list of the German limited liability company has become the sole basis for the legitimation as a shareholder in relation to the company. Besides practical aspects related to the preparation and the submission of the list, this thesis is in particular dedicated to the requirements for the list to have legitimizing effect. In this context the thesis also provides a concept which requires a »three-tier« attribution of the information registered in the list to the right holder, the shareholder last registered as well as to the company.

Overview

Gegenstand der Untersuchung

1. Propädeutikum

Der Begriff der Publizität im allgemeinen juristischen Verständnis – Zur Abgrenzung von Publizität, Offenlegung und Transparenz – Zum Begriff der Beteiligungspublizität und Beteiligungstransparenz – Überblick und Entwicklungsgeschichte der Vorschriften zur Herstellung der GmbH-Gesellschafterpublizität

2. Untersuchungen zur Interessenlage an einer Publizität der GmbH-Gesellschafterstellung sowie der Schutzzwecke der §§ 16, 40 GmbHG

Die Informationsinteressen an einer GmbH-Gesellschafterpublizität – Die Funktionsstruktur der GmbH-Gesellschafterliste nach dem Modell von Scheuch – Die Zweckdimensionen der Gesellschafterliste

3. Einzelheiten des Listenerstellungs- und -Einreichungsverfahrens

Prüfungskompetenz des Registergerichts – Die Verteilung von Verantwortung zur Einreichung und Erstellung einer aktualisierten Gesellschafterliste durch § 40 GmbHG – Anforderungen an die Prüfung der Wirksamkeit der Veränderung durch die zuständige Einreichungsperson und Umsetzung des Aktualisierungsauftrags

4. Untersuchungen zum Legitimationserfordernis und der Wirkung des § 16 Abs. 1 S. 1 GmbHG

Theoretische Erfassung des § 16 Abs. 1 GmbHG – Das Legitimationserfordernis auslösende Veränderungen i.S. des § 16 Abs. 1 S. 1 GmbHG – Sonderfälle eines Erfordernisses formeller Legitimation infolge einer Veränderung i.S. des § 40 Abs. 1 S. 1 GmbHG durch »Reduktion« der mitgliedschaftlichen Rechtsstellung des eingetragenen Anteilsinhabers – Die Legitimationswirkung des § 16 Abs. 1 GmbHG

5. Die Grenzen der Legitimationswirkung und die Implementierung des Zurechnungsgedankens

Die verfassungsrechtlichen Vorgaben für die Regelung des § 16 Abs. 1 S. 1 GmbHG – Die Verlässlichkeit des Rechtscheinträgers Gesellschafterliste – § 16 Abs. 1 S. 1 GmbHG als Fall des reinen Rechtsscheinprinzips? – Die Begrenzung der Rechtsfolgenwirkung des § 16 Abs. 1 S. 1 GmbHG als Anknüpfungspunkt für eine verfassungsrechtliche Rechtfertigung der Inhalts- und Schrankenbestimmung

Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse

Literaturverzeichnis

Quellenverzeichnis

Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»Rechtsprechung und Literatur der nächsten Jahre werden nicht umhinkommen, sich mit den scharfsinnigen Argumenten Fells auseinanderzusetzen, die den wissenschaftlichen Diskurs zu diesem Thema nachhaltig mitprägen werden.« Michael Gutfried, in: MittBayNot, 4/2017

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.