Die Gebietsverträglichkeit im Bauplanungsrecht
The Concept of Area Compatibility in German Construction Planning Law
2020. 322 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-15913-0
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-55913-8
available
Price for libraries: 104,00 € [?]

Description

»The Concept of Area Compatibility in German Construction Planning Law«

This paper analyzes the concept of area compatibility in German construction planning law. Its historical development is portrayed and the term of compatibility in other German fields of law is compared with it. The concept of area compatibility is defined and separated from similar concepts. Its connotation and conceptual extension are explained. The term of disturbance is specified and different case groups of area (in-)compatibility are shown.

Overview

1. Einleitung

Gegenstand und Ziel der Untersuchung – Gang der Untersuchung

2. Historische Entwicklung der Gebietsverträglichkeit

Vorgänger der Gebietsverträglichkeit: Die sog. Typisierungslehre – Grundsatzentscheidungen – Reaktionen auf die Grundsatzentscheidungen – Zusammenfassung

3. Abgrenzung zu anderen Rechtsinstituten

§ 15 Abs. 1 Satz 1 BauNVO – Rücksichtnahmegebot – Einfügen im Sinne des § 34 Abs. 1 BauGB – Gebietserhaltungsanspruch – Nachbarliches Gemeinschaftsverhältnis im Zivilrecht – Zivilrechtliche Ortsüblichkeit – Zusammenfassung

4. Erscheinungsformen des Begriffs der Verträglichkeit

Städtebauliche und soziale Verträglichkeit – Raumverträglichkeit – Gemeinverträglichkeit – Umweltverträglichkeit – Elektromagnetische Verträglichkeit – Medizinische Verträglichkeit – Rückschlüsse auf die Gebietsverträglichkeit – Zusammenfassung

5. Der Begriff der Gebietsverträglichkeit

Anwendungsbereich – Begriffsinhalt – Begriffsumfang – Fallgruppen – Funktion – Rechtsnatur – Verfassungsrechtliche Zulässigkeit – Beurteilungsspielraum – Befreiungen (§ 31 Abs. 2 BauGB) – Zusammenfassung

6. Zusammenfassung in Thesen

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»Der Ertrag der Arbeit hegt vor allem in der systematischen Aufarbeitung der Rechtsfigur der Gebietsverträglichkeit. Durch zahlreiche Beispiele, die vor allem an Entscheidungen des BVerwG dokumentiert werden, leistet die Untersuchung einen wichtigen Beitrag dazu, die Gebietsverträglichkeit mit Konturen zu versehen und die Anwendung in Einzelfällen zu erleichtern.[...] Bittlingmaier blickt über diese Sphären des ›Wohnens im Bauplanungsrecht‹ [...] eine solide Arbeit, die der mit dem öffentlichen Baurecht befasste Baurechtler gewiss gern zur Hand nimmt.« Prof. Dr. Bernhard Stüer, in: Deutsches Verwaltungsblatt, 12/2020

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.