Die fondsakzessorische Direktzusage einer Betriebsrente
Direct Commitment of a Capital Market Related Company Pension
2015. 153 S.
Available as
69,90 €
ISBN 978-3-428-14499-0
available
62,90 €
ISBN 978-3-428-54499-8
available
Price for libraries: 80,00 € [?]
83,90 €
ISBN 978-3-428-84499-9
available
Price for libraries: 106,00 € [?]

Description

»Direct Commitment of a Capital Market Related Company Pension«

The examination deals with the questions in regards to the classification of a capital market related company pension. The thesis analyses how these special type of direct commitment is treated in regards to the adjustments in accordance with Article 16 BetrAVG (German Company Pensions Act), the vesting period, the transferability and the pension rights equalization.

Overview

A. Einführung in den Untersuchungsgegenstand

B. Entwicklung der betrieblichen Altersversorgung

C. Überblick über die betriebliche Altersversorgung

Definition betrieblicher Altersversorgung – Kriterien im Einzelnen – Finanzierungsformen betrieblicher Altersversorgung – Formen der Zusageerteilung – Durchführungswege – Insolvenzsicherung – Zusagearten

D. Einordnung der fondsakzessorischen Direktzusage in die Zusagearten des Gesetzes

Anwendungsbereich der Beitragszusage mit Mindestleistung – Einordnung der fondsakzessorischen Direktzusage

E. Probleme der fondsakzessorischen Direktzusage in der rechtlichen Praxis

Rentenanpassungen nach § 16 BetrAVG – Umfang einer unverfallbaren Anwartschaft – Portabilität fondsakzessorischer Direktzusagen – Insolvenzsicherungspflicht für fondsgebundene Direktzusagen – Treuhand. Contractual Trust Arrangements (CTA)

F. Die fondsakzessorische Direktzusage im Versorgungsausgleich

Darstellung alte Rechtslage vor 2009 – Darstellung der wesentlichen Änderungen – Bewertung eines Anrechts aus einer fondsakzessorischen Direktzusage – Teilungsalternativen – Berücksichtigung nachehezeitlicher Wertschwankung bei der Bemessung des Ehezeitanteils bzw. des Ausgleichswerts – Tenorierung der Entscheidung über den Versorgungsausgleich – Eigene Stellungnahme zur Tenorierung der Entscheidung bei einer fondsakzessorischen Direktzusage – Nachgelagerter Versorgungsausgleich, §§ 20 ff. VersAusglG – Probleme der Praxis in Hinblick auf die Teilung von Risikoleistungen, der Beitragsgarantie und des »Kassenbestandes«

G. Fazit

H. Thesen

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»Abschließend sei darauf hingewiesen, dass das Buch nicht nur die Besonderheiten der fondsakzessorischen Direktzusagen, sondern auch einen überaus interessanten und informativen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen des deutschen Betriebspensionsrechts bietet und daher auch den österreichischen RechtsanwenderInnen auf das wärmste zu empfehlen ist.« Monika Drs, in: Das Recht der Arbeit, 1/2016

»Nach einer Einordnung der fondsakzessorischen Direktzusage in die Zusagearten des Gesetzes widmet sich die Arbeit Problemen dieser Zusage in der rechtlichen Praxis und im Versorgungsausgleich, bevor mittels 20 Thesen wichtige Fragen im Zusammenhang mit dieser besonderen Zusageart beantwortet werden. Gut strukturiert und sprachlich gelungen wird auf rund 130 Seiten (zieht man den wissenschaflichen Apparat ab) eine wichtige Impulse setzende Zusageart umfassend behandelt.« In: Betriebliche Altersvorsorge, 2/2016

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.