Die Durchbrechung der Staatenimmunität im Falle des staatlich geförderten Terrorismus
The Terrorism Exception to State Immunity
2021. 1 Abb.; 332 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-18264-0
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-58264-8
available
Price for libraries: 104,00 € [?]

Description

»The Terrorism Exception to State Immunity«

The U.S. and Canada are breaking new ground by enacting a terrorism exception to sovereign immunity. Most recently, the U.S. expanded its legislation to include the »Justice Against State Sponsors of Terrorism Act«, which met considerable criticism from various of states. The author takes this as an opportunity to examine judicial and legislative practices of both states, to assess the role of the terrorism exception as an instrument for combating terrorism and its compatibility with international law.

Overview

1. Grundlagen
Einleitung – Der Grundsatz der Staatenimmunität – Beschränkung der Staatenimmunität bei schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen vs. Terrorismusausnahme – Die Deliktsausnahme zur Staatenimmunität vs. Terrorismusausnahme – Staatenimmunität und Jurisdiktion
2. Staatenimmunität und Terrorismus
Die Terrorismusausnahme zur Staatenimmunität im zivilrechtlichen Erkenntnisverfahren in der US-amerikanischen und kanadischen Praxis – Die Terrorismusausnahme zur Staatenimmunität im Vollstreckungsverfahren in der US-amerikanischen und kanadischen Praxis
3. Die Durchbrechung der Staatenimmunität im Falle des staatlich geförderten Terrorismus als völkerrechtlich gerechtfertigte Gegenmaßnahme
Begriff, Rechtsquelle und Zweck der Gegenmaßnahme – Anwendbarkeit des Rechts der Gegenmaßnahme auf den Grundsatz der Staatenimmunität im Allgemeinen – Voraussetzungen der völkerrechtmäßigen Gegenmaßnahme im Einzelnen – Schlussbetrachtung
Quellenverzeichnis
Literatur- und Stichwortverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.