Die deutschsprachige Wirtschaftswissenschaft in den ersten Jahrzehnten nach 1945

Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XXV

2010. Abb.; 622 S.
Available as
98,00 €
ISBN 978-3-428-13436-6
available
88,00 €
ISBN 978-3-428-53436-4
available
Price for libraries: 112,00 € [?]
118,00 €
ISBN 978-3-428-83436-5
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

Die Herrschaft des Nationalsozialismus brachte für die deutsche Wirtschaftswissenschaft einen gewaltigen Aderlaß und ein weitestgehendes Erliegen des internationalen Gedankenaustausches. Die Jahre nach Ende des Krieges und der Gewaltherrschaft waren demzufolge Jahre eines Neubeginns in mehrfacher Hinsicht, methodisch, inhaltlich und personell. Es galt, Stillstand und Zurückbleiben zu überwinden und Anschluß zu finden an die internationale Entwicklung des ökonomischen Denkens. Der Ausschuß für die Geschichte der Wirtschaftswissenschaften (Dogmenhistorischer Ausschuß) hat sich mit dieser bislang noch kaum untersuchten Nachkriegsphase auf seiner 22. und seiner 23. Tagung beschäftigt. Der vorliegende Band enthält die überarbeiteten Fassungen der Referate. Analysiert werden sowohl Institutionen als auch Persönlichkeiten, die die Entwicklung von Forschung und Lehre in den ersten Jahrzehnten nach 1945 entscheidend geprägt haben.

Overview

Inhalt: H. Rieter, Die Anfänge der Wirtschaftswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Personen, Institutionen, Konflikte - V. Caspari, Die Entwicklung der Volkswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Frankfurt am Main von 1946 bis 1970 - K. Häuser (†), Erich Schneider und die deutsche Nationalökonomie nach dem Zweiten Weltkrieg - H. Grossekettler, Walter Eucken (1891-1950) - H. Peukert, Wilhelm Röpke (1899-1966): Ein aufrechter deutscher Volkswirt - H. C. Binswanger, Walter Adolf Jöhr (1910-1987) - M. North, Friedrich Lütge (1901-1968) - H. Hagemann, Die Remigration deutschsprachiger Wirtschaftswissenschaftler nach 1945 - D. Schneider, Das Entstehen der Betriebswirtschaftslehre und das zeitweise Aufeinanderzuschreiten von Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre nach 1950 - J. Bibow, Zur (Re-)Etablierung zentralbankpolitischer Institutionen und Traditionen in Westdeutschland: Theoretische Grundlagen und politisches Kalkül (1946-1967) - H.-P. Spahn, Vermögensmärkte, Investitionen und Beschäftigung. Ein Rückblick auf die keynesianische Phase in der angebotstheoretischen Konzeption des Sachverständigenrates

Other titles of this multi-volume work

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.