Die Anwendbarkeit der Bewährungsvorschriften gemäß §§ 56 ff. StGB auf die Ersatzfreiheitsstrafe nach § 43 StGB

Eine Untersuchung zur Rechtsnatur der Ersatzfreiheitsstrafe im Besonderen

How to apply the Rules of Probation in Case the Convict is incapable to pay the Fine and faces a substitute Imprisonment (Ersatzfreiheitsstrafe)
2022. 250 S.
Available as
69,90 €
ISBN 978-3-428-18410-1
available
62,90 €
ISBN 978-3-428-58410-9
available
Price for libraries: 80,00 € [?]

Description

»How to apply the Rules of Probation in Case the Convict is incapable to pay the Fine and faces a substitute Imprisonment (Ersatzfreiheitsstrafe)«: The convict, who faces a substitute imprisonment, is in a similar situation as a person, who received an ordinary custodial sentence. Therefor the question whether or not the rules of probation should apply to the substitute imprisonment in § 43 StGB is closely linked with the legal nature of this penalty. By the means of the wording in § 43 StGB, the system of the rules, the history and the purpose of § 43 StGB the author concludes, that the substitute imprisonment is an ordinary custodial sentence and therefore the rules of probation should apply to this penalty as well.

Overview

Einleitung
Problemaufriss — Gang der Arbeit

1. Die Ersatzfreiheitsstrafe und ihre Vollstreckung
Anordnungsvoraussetzungen der Ersatzfreiheitsstrafe — Vollstreckung der Ersatzfreiheitsstrafe — Zusammenfassung

2. Die Ersatzfreiheitsstrafe in der aktuellen Diskussion
Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe — Erhalt der Ersatzfreiheitsstrafe: Meinungsstand — Kritische Bewertung

3. Die Rechtsnatur der Ersatzfreiheitsstrafe
Wortlaut — Historie der Ersatzfreiheitsstrafe — Systematik — Telos — Ergebnis

4. Anwendbarkeit der Bewährungsvorschriften
De lege lata — Handlungsvorschlag — Kurzer Ausblick

5. Zusammenfassung

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.