Der Zweite Weltkrieg in China
1999. Karten; 385 S.
Available as
72,00 €
ISBN 978-3-428-09731-9
available

Description

Der Zweite Weltkrieg in China begann am 7. Juli 1937 mit dem sogenannten Zwischenfall an der Marco-Polo-Brücke bei Beijing und endete für die Republik China mit der Unterzeichnung der Kapitulationsurkunde durch Japan am 9. September 1945 in Nanjing. Der Zeitraum zwischen Juli 1937 und Dezember 1941 wird deshalb auch als der Zweite Chinesisch-Japanische Krieg bezeichnet. Nach dem Kriegseintritt der Vereinigten Staaten von Amerika im Dezember 1941 wurde China zum kontinentalen ostasiatischen Kriegsschauplatz im Zweiten Weltkrieg, auf dem insgesamt etwa 19 Millionen Menschen umkamen.

Der methodische Schwerpunkt der Darstellung des Zweiten Weltkriegs in China liegt auf der Vermittlung der Ereignisgeschichte, der chronologischen Aufarbeitung der Ereignisse, der politischen und militärischen Entscheidungen und Vorgänge. Hauptanliegen des Werkes ist es, die komplizierten Wechselbeziehungen zwischen Ideologien, Machtansprüchen und militärischen Operationen, ihre Widersprüche und Wirkungen für eine kritische Beurteilung des Verlaufs des Zweiten Weltkriegs in China erkennbar und nachvollziehbar zu machen. Die Geschichte jener Jahre verdeutlicht, daß die damaligen Ereignisse und Entscheidungen nicht nur bereits die weitere innerchinesische politische Entwicklung nach 1945 programmierten, sondern auch die Grundlage zum historischen Verständnis der Beziehungen zu den Vereinigten Staaten von Amerika und Japan bildeten.

Der Zweite Weltkrieg in China ist das erste umfassende Werk in deutscher Sprache zu diesem Thema, das vorwiegend auf chinesischen, japanischen und amerikanischen Forschungsresultaten basiert und 26 eigens dafür erstellte Karten sowie die chinesischen Schriftzeichen zu den Umschriften von Eigen- und Ortsnamen als auch zur politischen Terminologie enthält.

Overview

Inhaltsübersicht: Einleitung - 1. Der Beginn der Ersten Phase: Das Kriegsjahr 1937: Der Anlaß und die Folgen - Die Entscheidung für den Kriegsschauplatz Shanghai - Die japanische Eroberung von Nordchina - Das Massaker von Nanjing - Deutschland als Friedensvermittler - 2. Die Ausweitung des Krieges im Jahr 1938: Die Neustrukturierung der nationalistischen Kriegszonen - Der chinesische Sieg in der Schlacht von Taierzhuang - Das Ende der deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen - Der japanische Vormarsch und der chinesische Rückzug - Vorbereitungen für einen langen Krieg gegen Japan - Die japanische Verwaltung der besetzten Gebiete in Nord- und Zentralchina - Die Friedensoffensive von Wang Jingwei - Der Weg zur Kollaborationsregierung von Wang Jingwei - Die Kommunistische Partei Chinas und die Yan'an-Erfahrung - 3. Die Zweite Phase: Der Krieg zwischen 1939 und 1941: Rückschläge für die japanische Armee - Die japanisch-sowjetischen Grenzkonflikte in den Jahren 1938-1939 - Die politische Situation im Herbst 1939 - Die Offensive der Hundert Regimenter und der Zwischenfall mit der Neuen Vierten Armee - Japans Beziehungen zu Niederländisch-Indien und der Sowjetunion in den Jahren 1940-1941 - Die Verschärfung der Lage zwischen Japan und den Vereinigten Staaten von Amerika in den Jahren 1940-1941 - Der japanische Premierminister Tôjô Hideki und der Angriff auf Pearl Harbor - 4. Die Dritte Phase: Der Krieg nach 1942: Die schwierige Allianz: Die Republik China und die Vereinigten Staaten - Der chinesisch-amerikanische Konflikt in den Jahren 1942 und 1943 - Der Beginn der Burma-Offensive, die Kairo-Konferenz und die Folgen im Jahr 1944 - Die japanische Ichigô-Offensive 1944 - Das Dilemma der Vereinigten Staaten in China - Die Verschlechterung des chinesisch-amerikanischen Verhältnisses - Die Ausrichtungskampagne in der Kommunistischen Partei Chinas, 1942-1943 - Die Rückgewinnung von Xinjiang für die Nationalisten - 5. Das Kriegsjahr 1945: Versuche zur Schaffung nationaler Einheit in China - Die Ergebnisse der Konferenz von Yalta - Die letzten Monate bis zur Kapitulation Japans - Der Siebte Nationale Kongreß der Kommunistischen Partei Chinas - Der Freundschafts- und Bündnisvertrag zwischen China und der Sowjetunion - Die Kapitulation Japans - Epilog - Verzeichnis der Literatur in westlichen und ostasiatischen Sprachen - Register

Press Reviews

»Herausgekommen ist die erste umfassende Arbeit in deutscher Sprache zum Thema. Das Buch ist aus Vorlesungsmanuskripten und Seminarvorbereitungen entstanden. Dies erklärt seine pädagogisch geschickte Darstellungsweise. Es kann daher als Lehrbuch für den Hochschulbereich wärmstens empfohlen werden. Eine englische und eine chinesische Ausgabe sind ihm zu wünschen.«
Dieter Heinzig, in: Asien, 87/2003

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.