Der Unternehmer als Erfüllungsgehilfe des Staates

Einsparpotentiale im internationalen Vergleich

1997. Tab., Abb.; XIV, 339 S.
Available as
74,00 €
ISBN 978-3-428-09053-2
available
66,90 €
ISBN 978-3-428-49053-0
available within 2–4 business days
[Why not instantly?]
 
Price for libraries: 86,00 € [?]

Description

Indem der Staat die Unternehmen gesetzlich zur unentgeltlichen Übernahme von Verwaltungsarbeiten verpflichtet, bürdet er ihnen jährlich zusätzliche Kosten in zweistelliger Milliardenhöhe auf. In dieser Untersuchung wird nun geprüft, ob und in welcher Weise Unternehmen von administrativen Pflichtdiensten entlastet werden können. Dabei werden im Rahmen einer Effizienzanalyse erstaunliche Vereinfachungs- und Entlastungspotentiale aufgedeckt. Auch anhand internationaler Vergleiche konnten mehrere konkrete Verbesserungsvorschläge, wie die vierteljährliche Umsatzsteuervoranmeldung, die vierteljährliche Lohnsteueranmeldung für Kleinunternehmen oder die bedarfsorientierte Planung von Statistiken, als Basis für Handlungsempfehlungen an die Politik erarbeitet werden.

Die vorhandenen, vielfach überflüssigen Belastungen der Unternehmen lassen sich allerdings nur dann merklich reduzieren, wenn sich Vereinfachungen für den Staat auch lohnen. In der Untersuchung werden deshalb auch spezifische Rahmenbedingungen vorgeschlagen, von denen Anreize zur Entlastung der Unternehmen ausgehen. So kann ein wirkungsvolles Folgenabschätzungsverfahren als informeller Korrekturimpuls dazu beitragen, zusätzliche überflüssige Verlagerungen zu verhindern. Ein staatliches Vergütungssystem kann nicht nur einzelwirtschaftliche Kosten ausgleichen, sondern darüber hinaus den Staat materiell interessieren, die Belastungen der Unternehmen abzubauen. Der Staat kann die auf ihn zurückverlagerten Kosten nur dann reduzieren, wenn er die Mitwirkungspflichten der Unternehmen vereinfacht oder auf bestimmte Pflichtdienste ganz verzichtet. Ergänzend können persönliche Anreize für verantwortliche Politiker und Beamte zum Abbau bzw. zur Vermeidung der Verlagerung öffentlicher Verwaltungsarbeiten beitragen.

Overview

Inhaltsübersicht: Einleitung: Problemstellung, Untersuchungsziel und Aufbau der Studie - Begriffsabgrenzungen und Definitionen - Teil I: Theoretische Grundlegung: Systematisierung der Formen bürokratiebedingter Dienste - Stand der Diskussion über die Belastungen durch Verlagerung öffentlicher Verwaltungsarbeiten - Überblick über vorliegende empirische Untersuchungen und Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse - Darstellung des Analyserahmens - Teil II: Analyse von Belastungsschwerpunkten: Ermittlung der Belastungsschwerpunkte - Steuerrechtsbedingte Belastungsschwerpunkte -Sozialrechtsbedingte Belastungsschwerpunkte - Statistikbedingte Arbeiten - Teil III: Bekämpfung ineffizienter Verlagerung öffentlicher Verwaltungsarbeiten durch dynamische Korrekturimpulse: Vorgehensweise - Beweggründe und Ziele einer Entlastungspolitik - Generelle Ansätze für Entlastungsmaßnahmen - Vorschlag für ständige Anreize zur Korrektur ineffizienter Verlagerung öffentlicher Verwaltungsarbeiten - Abschließende Bemerkungen - Literaturverzeichnis - Anhang

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.