Demokratie, Freiheit, Gleichheit

Studien zum Verfassungsrecht der USA

2002. 350 S.
Available as
94,00 €
ISBN 978-3-428-10827-5
dispatched within 8–10 business days
84,90 €
ISBN 978-3-428-50827-3
available
Price for libraries: 108,00 € [?]

Description

Die Verfassung der USA ist die älteste und einflußreichste "moderne" Verfassung. Der U. S. Supreme Court hat die Rechtsprechung westlicher Verfassungsgerichte maßgeblich geprägt. In der weltweiten Konstitutionalisierungsbewegung seit dem Zusammenbruch des Kommunismus konkurriert das amerikanische Modell inzwischen mit anderen westlichen Verfassungsordnungen um Einfluß. Dazu zählt nicht zuletzt das Modell des Grundgesetzes und des Bundesverfassungsgerichts.

Der Autor informiert über die wichtigsten Legitimationskriterien und Strukturen der US-Verfassung und vergleicht an vielen Stellen den amerikanischen mit dem deutschen Konstitutionalismus. So kommen die Streitpunkte des modernen Konstitutionalismus und der Verfassungsgerichtsbarkeit zur Sprache: Demokratische Organisationsverfassung oder materiale Werteverfassung? Grundrechte nur als Abwehrrechte oder auch als objektive, pflichtenbegründende Werte? Begrenzung der Verfassungsgerichtsbarkeit auf Anwendung klaren Verfassungsrechts oder Optimierung der Verfassung durch Repräsentationsverstärkung oder gar Ergebniskontrolle aufgrund der Generalklauseln der Verfassung? Soll es eher Aufgabe der Politik oder der Gerichte sein, die Verfassung "auf dem laufenden" zu halten? Neben diesen konzeptionellen Hauptfragen des modernen Konstitutionalismus analysiert Winfried Brugger viele streitige Fälle: Abtreibung als Grundrecht oder als Unrecht; Umfang des Schutzes für Homosexualität; Grenzen der Redefreiheit etwa bei Haßrede; Gleichheitsrechte und Rassengleichberechtigung. Ein Rückblick auf die Federalist Papers erhellt konkurrierende Strategien politischer Einigung, die auch der europäischen Einigung zugrunde liegen.

Overview

Inhaltsübersicht: Einleitung - Teil A: Deutsch-Amerikanischer Verfassungsvergleich: Der moderne Verfassungsstaat aus Sicht der amerikanischen und der deutschen Verfassung - Verfassungsstabilität durch Verfassungsgerichtsbarkeit? Beobachtungen aus deutsch-amerikanischer Sicht - Teil B: Verfassungsrecht und Verfassungspolitik: Verfassungsgerichtspolitik à la USA - Teil C: Verfassungsrecht, Verfassungstheorie, Verfassungsgerichtsbarkeit, Verfassungsinterpretation: Wertordnung und Rechtsdogmatik im amerikanischen Verfassungsrecht - Verfassungsinterpretation in den Vereinigten Staaten von Amerika - Amerikanische Verfassungstheorie - Teil D: Hard Cases: Abtreibung: ein Grundrecht oder ein Verbrechen? Ein Vergleich der Urteile des United States Supreme Court und des BVerfG - Persönlichkeitsentfaltung als Grundwert der amerikanischen Verfassung. Dargestellt am Beispiel des Streits um den Schutz von Abtreibung und Homosexualität - Meinungsfreiheit im Recht der Vereinigten Staaten von Amerika - Recht und Rasse in der amerikanischen Verfassungsrechtsprechung - Teil E: Rückblick und Ausblick: Freiheit, Repräsentation, Integration. Zur Konzeption politischer Einheitsbildung in den "Federalist Papers" - Anhang: The Constitution of the United States of America (1787) - Drucknachweise - Sachwortverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.