Bewahrung des ökologischen Gleichgewichts durch Völker- und Europarecht
2010. Tab., Abb.; 255 S.
Available as
66,00 €
ISBN 978-3-428-13293-5
available
60,00 €
ISBN 978-3-428-53293-3
available
Price for libraries: 76,00 € [?]
80,00 €
ISBN 978-3-428-83293-4
available
Price for libraries: 102,00 € [?]

Description

Eingedenk der epochalen Herausforderung des Klimawandels erscheint heute, 15 Jahre nach Abschluss der Rio-Konferenz, eine Bestandsaufnahme des auf normativer Ebene Vorhandenen mehr denn je geboten. Ohne eingehende Analyse des geltenden Rechts lassen sich Regelungslücken nicht mit hinreichender Sicherheit lokalisieren und Reformbedürfnisse nicht überzeugend begründen und umsetzen. Angesichts der Vielzahl existierender, sich teilweise sachlich überlagernder, dabei aber auf unterschiedlichen Ansätzen beruhender vertraglicher Instrumente zeigt das internationale Umweltrecht prototypische Symptome der als Gefahr für seine Geltungskraft und Kohärenz identifizierten Fragmentierung des Völkerrechts. Vor diesem Hintergrund bestellen die in vorliegendem Band versammelten Beiträge den dogmatisch-systematischen Boden für die erforderliche Diskussion der grand challenges der internationalen Umweltpolitik.

Overview

Alexander Proelß
Einführung

Thilo Marauhn
Menschenrecht auf eine gesunde Umwelt – Trugbild oder Wirklichkeit?

Gerd Winter
Die institutionelle und instrumentelle Entstaatlichung im Klimaschutzregime: Gestalt, Problemlösungskapazität und Rechtsstaatlichkeit

Rudolf Dolzer und Charlotte Kreuter-Kirchhof
Das Umweltvölkerrecht als Wegweiser neuer Entwicklungen des allgemeinen Völkerrechts?

Henrik Horn and Petros C. Mavroidis
Trade, Environmental Policies and the Role of Jurisdiction in the WTO

Peter-Tobias Stoll
Gerechte Nutzung genetischer Ressourcen zwischen Bewahrung der Artenvielfalt, Schutz indigenen Wissens und Wirtschaftsfreiheit

Astrid Epiney
Abfalltourismus aus rechtlicher Sicht – ausgewählte europarechtliche Aspekte

Ulrich Beyerlin
Wege zur Verbesserung der Nord-Süd-Kooperation in globalen Umweltfragen

Kari Hakapää
Protection of the Marine Environment in the Light of New Uses and Old Dangers

Press Reviews

»Das Werk enthält zahlreiche Anregungen für die Diskussion und kann [daher] allen am internationalen Umweltrecht Interessierten zur Lektüre empfohlen werden.« Dipl.-Jur. Katrin Täufer, in: Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht, 3/2012

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.