Auftrag und Kontrolle im Drei-Stufen-Test. Eine Analyse der Drei-Stufen-Testverfahren für die Bestandsangebote der Telemedien öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten

vor dem Hintergrund gemeinschaftsrechtlicher Vorgaben zur Auftragspräzisierung und Auftragskontrolle unter besonderer Berücksichtigung des Verbots presseähnlicher Angebote ohne Sendungsbezug

The Remit of Public Service Broadcasters and its Supervision in the Three-Stage-Test
2017. 267 S.
Available as
79,90 €
ISBN 978-3-428-15100-4
available
71,90 €
ISBN 978-3-428-55100-2
available
Price for libraries: 92,00 € [?]
95,90 €
ISBN 978-3-428-85100-3
available
Price for libraries: 122,00 € [?]

Description

»The Remit of Public Service Broadcasters and its Supervision in the Three-Stage-Test«

The publication is devoted to the debate about online offers of public service broadcasters in Germany. The question whether the internet services of the stations ARD and ZDF are fully permitted is answered by means of European and German law. Herefore the focus is on the so called three-stage-test introduced as a regulatory requirement in 2009 and the supervision of public service broadcasters in Germany. A further focus is on digital text offerings from ARD and ZDF in competition with the press.

Overview

1. Einleitung und Gang der Untersuchung

2. Notwendigkeit einer neuen Rundfunkordnung

Internet und Telemediendienste – Verfassungsrechtlicher Rahmen – Erfordernis einer rechtlichen Anpassung des Auftrags – Ausgestaltung des öffentlich-rechtlichen Auftrags im digitalen Zeitalter

3. Der Weg zum Auftrag für neue Dienste im 12. RÄStV

Beschwerden bei der Europäischen Kommission – Umsetzungsvollzug mit dem 12. RÄStV

4. Neue Regelungen zur Auftragspräzisierung im 12. RÄStV

Onlineauftrag mit gesetzlichen Schranken – Telemedienauftrag nach § 11 d Abs. 1 RStV – Drei-Stufen-Test gemäß § 11 f RStV

5. Drei-Stufen-Test für Telemedien des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Konzeption des Prüfverfahrens – Festlegung des Verfahrensablaufs durch den deutschen Gesetzgeber

6. Einhaltung der EU-Vorgaben durch die konkrete Gremienkontrolle

Ergebnisse der Bestandstestverfahren der ARD-Sender und des ZDF – Materielle Auftragskontrolle – Beurteilung der Telemedienkonzepte als Prüfgrundlage der Gremien – Stellungnahmerecht Dritter – Durchführung der Abwägungsentscheidung auf der 2. Prüfstufe – Beachtung von Transparenzerfordernissen

7. Praktikabilität und Gesetzeskonformität der Bestandstestverfahren

8. Zusammenfassung und Ergebnisse der Untersuchung in Thesen

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»Die Dissertation ist durchdacht strukturiert und leicht verständlich. [...] Sie leistet mit ihrem Werk daher einen wertvollen Beitrag zu der fortwährenden Diskussion um die Aufsicht und Kontrolle von Telemedien der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.« Christopher Pape, in: MultiMedia und Recht, 5/2018

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.