Art. 91e GG und das Verdikt verfassungswidrigen Verfassungsrechts

Zur Bindung des verfassungsändernden Gesetzgebers an Art. 79 Abs. 3 GG

Art. 91e GG and the Verdict of Unconstitutional Constitutional Law. Commitment of the Constitution-Amending Legislature to Art. 79 (3) GG
2018. 486 S.
Available as
109,90 €
ISBN 978-3-428-15432-6
available
98,90 €
ISBN 978-3-428-55432-4
available
Price for libraries: 126,00 € [?]
131,90 €
ISBN 978-3-428-85432-5
available
Price for libraries: 168,00 € [?]

Description

»Art. 91e GG and the Verdict of Unconstitutional Constitutional Law«

After the cooperation between Bund and Länder in joint institutions administrating the basic support for job seekers set out in SGB II was declared to be incompatible with the Constitution by the BVerfG in 2007, Art. 91e GG was introduced to constitutionally enshrine the legal structure in SGB II. This thesis deals with the constitutional requirements of Art. 20 GG, against which a joint administration is to be measured, and with »unconstitutional constitutional law« according to Art. 79 III GG.

Overview

Einführung

1. Grundsicherung für Arbeitsuchende und Art. 91e GG

Die Entwicklung der Grundsicherung für Arbeitsuchende – Der wesentliche Regelungsgehalt von Art. 91e GG – Die verfassungsrechtliche Problematik des Art. 91e GG

2. Problematik und Grenzen der Mischverwaltung

Problematik der Mischverwaltung – Die Grenzen der Mischverwaltung am Maßstab von Bundesstaat, Demokratie und Rechtsstaat

3. Verfassungswidriges Verfassungsrecht und Art. 79 Abs. 3 GG

Verfassungswidriges Verfassungsrecht – Grundlagen des Art. 79 Abs. 3 GG – Anforderungen des Art. 79 Abs. 3 GG – Schutzumfang des Art. 79 Abs. 3 GG im Einzelnen

4. Anwendung der Untersuchungsergebnisse auf Art. 91e GG

Prüfung des Vorwurfs der Verfassungswidrigkeit von Art. 91e GG – Zusammenfassung der Ergebnisse

Gesamtergebnis

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»Ungeachtet aller kritischen Beobachtungen ist abschließend zu betonen, dass sich die Lektüre von Eilenbrocks klar und kundig geschriebener Untersuchung lohnt. Sie ist eine argumentative Fundgrube für die Debatte zur Mischverwaltung und insbesondere zu Art. 79 Abs. 3 GG. Wer sich mit Art. 91e GG und Art. 79 Abs. 3 GG befassen will, kommt an der Untersuchung von Christoph Eilenbrock nicht vorbei. Als erste Monographie zu diesem Thema ist sie ab sofort der Bezugspunkt der rechtswissenschaftlichen Debatte.« Prof. Dr. Stephan Rixen, in: Deutsches Verwaltungsblatt, Heft 22/2019

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.