Arbeitsbeziehungen in der hamburgischen Metallindustrie 1918 - 1974
2004. Tab.; 652 S.
Available as
109,90 €
ISBN 978-3-428-11310-1
available
98,90 €
ISBN 978-3-428-51310-9
available within 2–4 business days
[Why not instantly?]
 
Price for libraries: 126,00 € [?]

Description

Die Geschichte der kollektiven Arbeitsbeziehungen hat in Deutschland bisher kaum näheres Interesse gefunden. Während in den Sozialwissenschaften die Industrial-Relations-Forschung seit längerem einen festen Rang einnimmt, hat die Geschichtswissenschaft dem Thema bisher nur geringe Aufmerksamkeit gewidmet.

Mit der vorliegenden Untersuchung soll diese Forschungslücke zumindest teilweise geschlossen werden. Der Autor analysiert die Arbeitsbeziehungen im Wandel über einen Zeitraum von nahezu sechs Jahrzehnten, zeigt aber auch langfristige, über historische Umbrüche hinauslaufende Entwicklungsprozesse auf.

Die Darstellung der Arbeitsbeziehungen erfolgt im Kontext ihrer ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen. Gesonderte Kapitel sind dem Strukturwandel der in Hamburg vertretenen Metallbranchen, der Institutionengeschichte der Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände, Wirtschafts- und Fachgruppen sowie der Entwicklung der Effektiv- und Reallöhne gewidmet. Ein zentrales Thema der Untersuchung sind außerdem die Arbeitsbedingungen der Frauen.

Overview

Inhaltsübersicht: A. Einleitung - B. Die Wirtschaftsstruktur im Hamburger Raum - C. Anfänge und Entwicklung organisierter Tarifbeziehungen während des Kaiserreiches: Tarifpolitische Situation innerhalb der Gesamtwirtschaft - Entwicklung in einzelnen Metallbranchen - D. Organisierte Arbeitsbeziehungen in der Zeit der Weimarer Republik: Branchenstruktur, wirtschaftliche Entwicklung und Beschäftigung - Arbeitsmarktentwicklung - Die Gewerkschaften - Zur Verbandsgeschichte der Metallarbeitgeberverbände in Hamburg - Sozial- und tarifrechtliche Entwicklung - Institutionelle Tarifstrukturen - Strukturen und Grundzüge der staatlichen Schlichtungspolitik - Entwicklung der Arbeitsbeziehungen in den Schlüsselsektoren - Entwicklung der tatsächlichen Arbeitsbedingungen - Frauenarbeit und Frauenlöhne - E. Tarifordnungspolitik und Löhne im "Dritten Reich": Entwicklung im Zuge der Rüstungskonjunktur - Arbeitsmarkt - Transformation der Arbeitgeberverbände und Tätigkeit der Wirtschafts- und Fachgruppen - Übergang zur Tarifordnungspolitik 1933/34 - Grundzüge der Treuhänderpolitik - Nationalsozialistische Tarifordnungspolitik 1933-1939 - Lohnentwicklung und Lohnpolitik - Arbeitszeitentwicklung - Die Metallindustrie während des Krieges - Frauenarbeit und Frauenlöhne - F. Tarifautonomie und wirtschaftlicher Aufschwung: Institutionelle Arbeitsbeziehungen 1945-1974: Strukturelle Entwicklung und Beschäftigungslage - Entwicklung des Arbeitsmarktes - Rechtliche und institutionelle Voraussetzungen der Tarifbeziehungen - Organisationsentwicklung der Gewerkschaften - Einheitliches Arbeitgeberlager: Der Verband der Metallindustriellen Hamburgs - Tarifbeziehungen in der hamburgischen Metallindustrie (Arbeiter) - Tarifbeziehungen im Angestelltenbereich - Tarifbeziehungen im Metallhandwerk - Arbeitskämpfe und betriebliche Konflikte - Die "Arbeitsbewertung" in der Kontinuität vom "Dritten Reich" zur Bundesrepublik - Tatsächliche Arbeitsbedingungen - Frauenarbeit und Frauenlöhne - G. Schlussbemerkung - Anhang: Tarifbestimmungen in der hamburgischen Metallindustrie 1918-1974 - Quellen- und Literaturverzeichnis - Personenregister - Firmenregister - Sachregister

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.