Cover John Maynard Keynes

Aus dem Englischen übersetzt von Richard Barth

Die Lehren von John Maynard Keynes, einem der einflussreichsten Wirtschaftstheoretiker aller Zeiten, galten lange Zeit als überholt, bevor sie im Zuge der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008/2009 eine Wiedergeburt erlebten. Der vorliegende Band bietet eine höchst aufschlussreiche Einführung in Leben und Werk des großen Nationalökonomen. Paul Davidson beschreibt darin Keynes Wandlung vom orthodoxen Ökonomen zum innovativen Denker, der, angesichts der wirtschaftlichen Realität während des Ersten Weltkriegs und in den Jahren danach, einen alternativen Ansatz zur klassischen Wirtschaftstheorie entwickelte. Keynes' »Allgemeine Theorie«, entstanden unter dem Eindruck der Großen Depression, erschien 1936 und revolutionierte die Nationalökonomie. Davidson zeigt auf, welchen großen Einfluss Keynes' Werk auf seine Disziplin hatte und warum seine Lehren heute aktueller denn je sind.

Cover Joseph A. Schumpeter

Eine Theorie der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Evolution. Aus dem Englischen übersetzt von Thomas Atzert

Joseph A. Schumpeter (1883–1950) gehört zu den bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts und sein Werk leistet noch immer Wissenschaftlern wichtige Dienste. Bis heute verwenden wir viele von ihm eingeführte Begriffe wie beispielsweise Innovation und Unternehmertum ganz selbstverständlich. Obwohl Schumpeters »Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung« als Hauptwerk seines akademischen Schaffens gilt, stand eine ausführliche Betrachtung und Würdigung seiner evolutionsanalytischen Perspektive bislang aus. Esben Sloth Andersen liefert nun mit diesem Band eine ebenso aufschlussreiche wie leserfreundliche Einführung in Schumpeters Leben und Werk. Andersen untersucht hierzu sowohl die allgemeinen Merkmale als auch die Weiterentwicklung der Arbeiten Schumpeters, die bis heute moderne Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler in ihrer Komplexität herausfordern.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.