Zufall

Rechtliche, philosophische und theologische Aspekte

2022. 9 Abb. (darunter 1 farbige); 206 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-18621-1
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-58621-9
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

Was ist Zufall? Gibt es Zufälle oder ist alles determiniert? Welche Relevanz hat Zufall für die Beurteilung menschlichen Handelns? Mit diesen Fragen beschäftigen sich seit eh und je sämtliche Wissenschaftsdisziplinen. Von der týche der griechischen Antike bis zu den heutigen Algorithmen und KI-Anwendungen gelingt es dieser höchst interdisziplinären Thematik, das Interesse aller stets wach zu halten. Der Tagungsband beleuchtet den Zufallsbegriff dem Titel nach aus rechtlicher, philosophischer und theologischer Perspektive, wobei die einzelnen Beiträge ein noch weiter gefächertes Spektrum an Ansätzen liefern. Der Leser kann auf vielfältige Gedanken stoßen: Von der (Quanten-)Physik, der Wahrscheinlichkeitstheorie oder noch den Topoi von Wissen und Willensfreiheit, über die strafrechtliche Zurechnungslehre, den moralischen Zufall und den strafrechtlichen Unrechtsbegriff oder noch die öffentlich-rechtliche Frage der Verteilung des Corona-Impfstoffes bis hin zur Sprechakttheorie und Psychoanalyse in der Theologie, zur Sozialphilosophie oder noch zum umfassenden Aspekt (religions-)philosophischer Kontingenzbewältigungen.

Inhaltsübersicht

Konstantina Papathanasiou: Einleitung – Zufall, Wissen und Willensfreiheit

Walter Hehl: Der Zufall – die Kreativitat, die aus der Physik kommt

Hans Rott: Was ist Zufall? Kontingenz – Unvorhersagbarkeit – Koinzidenz

Holger Leuz: Vom Zufall zur Teleologie

Niki Pfeifer: Die Zähmung des Zufalls: Ein Streifzug durch die Geschichte der Philosophie

Urs Kindhäuser: Zufall und Notwendigkeit in der strafrechtlichen Zurechnungslehre

Thomas Meyer: Kausalitat, Zufall und Kontrolle – philosophische Perspektiven

Boris Burghardt: Zufällig erlittenes Leid und der personalisierte Unrechtsbegriff des Strafrechts

Thomas Spitzlei: Die Verteilung des Corona-Impfstoffs nach dem Zufallsprinzip – gerechtes Entscheidungskriterium oder staatliche Willkur?

Judith Hahn: Magie in Recht und Religion. Über nichtkausale Wirkungszusammenhange in rechtlichen und religiosen Ritualen

Christoph Wiesinger: Zufall und Ordnung

Placidus Bernhard Heider: Zufällig Subjekt – Perspektivische Identitäten und Gemeinsamkeiten

Kurt Wuchterl: Philosophische Überlegungen zur Bedeutung des Religiösen in einer chaotischen Welt

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.