Zivilprozess und Zwangsvollstreckung in Frankreich und Italien

Eine systematische Darstellung mit Glossaren und Bibliographien

2008. 349 S.
Erhältlich als
68,00 €
ISBN 978-3-428-12763-4
sofort lieferbar
62,00 €
ISBN 978-3-428-52763-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 78,00 € [?]
82,00 €
ISBN 978-3-428-82763-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 106,00 € [?]

Beschreibung

Das Zivilprozessrecht in Europa befindet sich in einem schnellen Umbruch; Harmonisierung der Verfahrensrechte der Mitgliedstaaten wird durch Rechtssetzungsakte der Europäischen Union und durch Anpassungs- und Modernisierungsmaßnahmen angeregt, zum Teil erzwungen. Auch die sich zunehmend internationalisierende Prozessrechtswissenschaft trägt bei zur Wiedergewinnung einer gemeinsamen europäischen Rechtskultur. Zahlreiche vergleichend angelegte Studien zu einzelnen Justizinstitutionen liegen vor, aber Praxis und Wissenschaft benötigen darüber hinaus systematische Gesamtdarstellungen mit umfassenden Schrifttumsverzeichnissen und terminologischen Hilfen.

Mit der vorliegenden Arbeit zu Zivilprozess und Zwangsvollstreckung in Frankreich und Italien werden jetzt zwei weitere systematische Länderberichte des Verfassers - diesmal zu kontinentaleuropäischen Ziviljustizsystemen - veröffentlicht, die zusammen mit den Gesamtdarstellungen zu England und Schottland einen umfassenden Überblick zum Stand in vier europäischen Rechtsordnungen ermöglichen. Auch diese Berichte berücksichtigen die aktuelle Gesetzgebung und werden durch vergleichende Glossare unterstützt. Mit ihren umfassenden Bibliographien bieten sie zugleich Handbücher für die Praxis und Forschungsmaterialien auf dem für die weitere europäische Rechtsangleichung zentralen Gebiet der Verfahrensrechte.

Die Länderberichte offenbaren einen hohen Grad gesetzgeberischer Aktivitäten insbesondere auch im Zwangsvollstreckungsrecht, einem für die europäische Praxis immer wichtigeren Rechtsgebiet. Die parallele Darstellung des französischen und des italienischen Zivilprozesses verdeutlicht die Zugehörigkeit beider Rechtsordnungen zur romanischen Rechtsfamilie und erleichtert die Feststellung des gemeinsamen Entwicklungsstandes identischer Problemlösungen.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Einleitung - A. Ziviljustiz in Frankreich: Erster Teil: Die französische Zivilgerichtsverfassung: Zivilgerichte und Organe der Rechtspflege - Die Parteien des Rechtsstreits - Instruktionsrichter und Spruchkörper - Zweiter Teil: Der französische Zivilprozess: Das Erkenntnisverfahren - Rechtsbehelfe, insbesondere Rechtsmittel (recours) - Schiedsverfahren und Alternative Streitbeilegung - Dritter Teil: Das französische Zwangsvollstreckungsrecht: Allgemein - Organe der Vollstreckung - Die einzelnen Vollstreckungsmittel - B. Ziviljustiz in Italien: Erster Teil: Die italienische Zivilgerichtsverfassung: Zivilgerichte und Organe der Rechtspflege - Die Parteien des Rechtsstreits - Zweiter Teil: Der italienische Zivilprozess: Das Erkenntnisverfahren - Rechtsbehelfe (ricorsi), insbesondere Rechtsmittel (impugnazioni) - Schiedsverfahren und Alternative Streiterledigung - Dritter Teil: Das italienische Zwangsvollstreckungsrecht: Allgemein - Die einzelnen Vollstreckungsmittel - Glossare - Bibliographien

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.