Welthandelsartikel und ihre Preise

Eine Studie zur Preisbewegung und Preisbildung. Der Zucker, der Kaffee und die Baumwolle

1912. Tab.; XVI, 244 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-16801-9
versandfertig innerhalb von 2–6 Werktagen
62,90 €
ISBN 978-3-428-56801-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

Mit ihrer 1912 in Tübingen abgeschlossenen Arbeit über »Welthandelsartikel und ihre Preise« war Clara Ratzka-Ernst (1872-1928) eine der ersten Frauen in Deutschland, die in den Fächern Staats- und Volkswirtschaft und Finanzwissenschaft promovierte. Später war die wissenschaftliche Pionierin vor allem als Autorin von Romanen, Gedichten und Reisestücken tätig.
In ihrer Dissertation betrachtet Ratzka-Ernst zunächst aus historischer Perspektive die Frage, wie aus »drei der gebräuchlichsten Handelsartikel« Weltwaren werden konnten. Daraufhin untersucht sie jedes der drei Produkte in einem separaten Teil und ergründet die Einflüsse auf ihre Preisentwicklung und die Prozesse hinter ihrer Preisbildung.

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.