Von der Offenen in die Abstrakte Gesellschaft

Ein interdisziplinärer Entwurf

2003. Tab., Abb.; 261 S.
Erhältlich als
84,00 €
ISBN 978-3-428-10995-1
sofort lieferbar
75,90 €
ISBN 978-3-428-50995-9
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 98,00 € [?]

Beschreibung

In seinem Werk "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde" beschreibt Karl Popper nicht nur zwei, sondern drei Gesellschaftstypen: Die geschlossene, die offene und die abstrakte Gesellschaft. Da die Behandlung der letzteren bruchstückhaft blieb, unternimmt es Thomas Tiefel, hier genaueres herauszuarbeiten.

Ausgehend von Poppers Verständnis' von Geschlossenen und Offenen Gesellschaften entwirft Tiefel ein eigenständiges Modell einer "Abstrakten Gesellschaft", welches unter anderem Poppers Situationsanalyse und v. Hayeks komplementäre Theorie der spontanen Ordnungen miteinander verbindet und gesellschaftliche Wandlungsprozesse evolutorisch erklärt. Der Übergang von offenen zu abstrakten gesellschaftlichen Verhältnissen stellt sich hierbei als ein gleichzeitig ablaufender Prozess des Auflösens von Binnengrenzen innerhalb Offener Gesellschaften und der Erosion von Außengrenzen zwischen verschiedenen Gesellschaften dieses Typs dar. Individualistisch gesprochen, haben sich die Menschen in Offenen Gesellschaften zunehmend aus traditionellen Sozialstrukturen gelöst und können sich aber aus phylogenetischen Gründen bei ihrer Suche nach alternativen Quellen der Sicherheit nur bedingt in die neuen, sich spontan bildenden Strukturen reintegrieren. Die Anwendung des skizzierten Modells auf die Situation in modernen Gesellschaften wurde anschließend anhand der Themengebiete (Re-)Integration, Biographieentwicklung, Wertewandel, Identitätsbildung und Fortschrittsglaube vollzogen.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Einleitung - Erster Teil: Geschlossene vs. Offene Gesellschaft: 1. Karl R. Poppers Bild von Geschlossenen Gesellschaften: Vom Elend des Historizismus - Die Freunde Geschlossener Gesellschaften - 2. Karl R. Poppers Vorstellung von Offenen Gesellschaften: Zur Theorie des Kritischen Rationalismus - Die Anwendung des Kritischen Rationalismus im sozialen Bereich - Zweiter Teil: Vom Weg in die Abstrakte Gesellschaft: 3. Zwei komplementäre Theorien gesellschaftlicher Veränderungen: Karl R. Poppers Erklärungsmodell der Situationsanalyse - Friedrich A. v. Hayeks evolutionäre Ordnungstheorie - 4. Das Modell der Abstrakten Gesellschaft: Karl R. Poppers Beschreibung einer abstrakten Gesellschaft - Die Annahmen des Modells der Abstrakten Gesellschaft - Die Konstruktion des Modells der Abstrakten Gesellschaft - Dritter Teil: Moderne und Abstrakte Gesellschaft: 5. Die Situation des Individuums in der modernen Gesellschaft: Das Individuum zwischen Egozentrierung, Mono- und Multikollektivierung - Das Individuum zwischen biographischer Freiheit und ökonomischem Determinismus - Das Individuum zwischen Wertesubstitution, Werteverlust und Wertesynthese - 6. Identitätsentwicklung und gesellschaftliche Entwicklung: Orientierungsverlust und Identitätssuche - Gesellschaftliche Entwicklung ohne Fortschritt - Zusammenfassung - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.