Verstärkungswirkungen unter Grundrechten
2019. 1 Abb.; 296 S.
Erhältlich als
79,90 €
ISBN 978-3-428-15661-0
sofort lieferbar
71,90 €
ISBN 978-3-428-55661-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 92,00 € [?]
95,90 €
ISBN 978-3-428-85661-9
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 122,00 € [?]

Beschreibung

Bedingt durch Überschneidungen in den Gewährleistungsbereichen der Grundrechte wird in manchen Lebenssituationen mehr als ein Grundrecht eines Grundrechtsträgers aktiviert. Zu einer Verstärkungswirkung unter diesen Grundrechten im Sinne einer Verstärkung der Position des Grundrechtsträgers in einer Gesamtabwägung kommt es jedoch nur dann, wenn inhaltlich unterschiedliche Gewährleistungsgehalte beeinträchtigt werden. Um festzustellen, ob sich die in einer bestimmten Situation aufgerufenen Grundrechte materiell unterscheiden, müssen ihre Gewährleistungsbereiche anhand eines gemeinsamen Maßstabs miteinander verglichen werden. Innerhalb des gemeinsamen Referenzrahmens der Menschenwürde schlägt Julia Sandner unter Rückgriff auf Arbeiten von H.L.A. Hart, John Rawls und John Finnis einzelne Menschenwürdeaspekte vor, mit denen ein solcher Vergleich ermöglicht wird und eine idealkonkurrentielle Gewichtsverstärkung festgestellt werden kann.

Inhaltsübersicht

Einleitung: Problemstellung – Lösungsansatz – Gang der Untersuchung

A. Verstärkungswirkungen im grundrechtsdogmatischen Diskurs: Erscheinungsformen der Verstärkung – Das Phänomen der Verstärkung in der Rechtsprechung – Das Phänomen der Verstärkung in der Literatur

B. Theoretische Grundlagen: Grundrechtssystematisierungen und Definitionen – Grundrechtskonkurrenzen – Abwägung von Grundrechten

C. Verstärkungswirkungen unter Freiheitsrechten: Idealkonkurrentielle Gewichtsverstärkung – Dogmatische Prämissen – Die Aspekte der Menschenwürde – Verstärkungsfähigkeit aller Grundrechtsfunktionen – Notwendigkeit einer Gesamtabwägung – Grundrechtsschranken und Gesamtabwägung – Unterschiedlichkeitsgrad – Das Problem der willkürlichen Grenzziehung unter den Aspekten – Weitere potentielle Gegenargumente – Idealkonkurrentielle Gewichtsverstärkung unter drei oder mehr Grundrechten – Prinzipientheoretisches – Hypothetisches Alternativverhalten in der Gesamtabwägung – Konsequenzen für den Prüfungsaufbau – Prozessuale Konsequenzen – Neuschöpfung eines Grundrechts, Innominatfreiheitsrechte und idealkonkurrentielle Gewichtsverstärkung – Zusammenfassung – Beispielsfälle zur idealkonkurrentiellen Gewichtsverstärkung

D. Verstärkungswirkungen zwischen Freiheits- und Gleichheitsrechten: Zusammenfassung des bisherigen Erkenntnisstands – Idealkonkurrentielle Gewichtsverstärkung bei Gleichheitsrechten – Besonderheiten bei den speziellen Gleichheitssätzen – Menschenwürdeaspekte bei idealkonkurrierenden Freiheits- und Gleichheitsrechten – Beispielsfall Solariumsverbot

E. Verstärkungswirkungen in Grenzfällen individueller Betroffenheit: Rechtsprechungsüberblick – Argumentationsansätze – Übertragung des Ansatzes der idealkonkurrentiellen Gewichtsverstärkung

Zusammenfassung

Literatur- und Sachverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.