Verkürzung des WP-Examens nach § 8a und § 13b WPO

Fachliche Voraussetzungen, Profile anerkannter Hochschulen, AuditXcellence-Programm

2019. 9., überarbeitete Auflage Tab., Abb.; 160 S.
Erhältlich als
20,00 €
ISBN 978-3-89673-745-8
sofort lieferbar

Beschreibung

Der Weg zum Wirtschaftsprüfer gilt als steinig und lang: Auf das Hochschulstudium folgen eine mehrjährige Praxisphase und i. d. R. zunächst das Steuerberater-Examen. Erst wenn diese Hürde übersprungen ist, kann das WP-Examen in Angriff genommen werden. Letztendlich liegen zwischen Studienabschluss und bestandenem WP-Examen nicht selten fünf oder mehr Jahre. Im Zuge der Internationalisierung der Berufszugangsregelungen ergab sich verstärkt die Notwendigkeit einer Verkürzung des Berufszuganges durch integrierte Ausbildungsgänge und entsprechende Studiengestaltung. Mit der Anerkennung von Studiengängen nach § 8a WPO und der Anerkennung von Prüfungsleistungen nach § 13b WPO wurde dieser Entwicklung Rechnung getragen.

Die vorliegende 9., vollständig überarbeitete Auflage vermittelt der/dem am Berufsziel Wirtschaftsprüfer Interessierten zunächst einen aktuellen, profunden Überblick über die fachlichen Voraussetzungen zur Verkürzung des WP-Examens (einschließlich des aktuellen Referenzrahmens, der Curricula und der Dokumentation durch Modulhandbücher). Im Anschluss daran stellen sich die nach § 8a WPO anerkannten Hochschulen vor und jene Hochschulen, denen die Prüfungsstelle für das WP-Examen bestätigt hat, dass ihre Prüfungen denen des WP-Examens nach § 13b WPO gleichwertig sind (Stand: Juli 2018). Darüber hinaus wird das Audit-Xcellence Program der »Big Four« vorgestellt.

Inhaltsübersicht

I. Fachliche Voraussetzungen

Henning Tüffers
Anerkennung von Studiengängen nach § 8a WPO

Henning Tüffers
Anrechnung von Prüfungsleistungen nach § 13b WPO

Verordnung über die Voraussetzungen der Anerkennung von Studiengängen nach § 8a der Wirtschaftsprüferordnung und über die Anrechnung von Prüfungsleistungen aus Studiengängen nach § 13b der Wirtschaftsprüferordnung (Wirtschaftsprüfungsexamens-Anrechnungsverordnung – WPAnrV)

Referenzrahmen für die Anerkennung von Studiengängen nach § 8a Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer (Wirtschaftsprüferordnung – WPO) und die Anrechnung von Prüfungsleistungen nach § 13b WPO

Anlage 1 – Lehrpläne (Curricula)

Anlage 2 – Dokumentation durch Modulhandbücher

Anlage 3 – Hinweise für Examenskandidatinnen und Examenskandidaten mit Verkürzung gemäß § 13b WPO

II. AuditXcellence und Profile anerkannter Hochschulen

Klaus Dyck, Thomas M. Orth, Manfred Zastrow und Gerhard Zimmer
»Big Four« – AuditXcellence-Programm (§ 8a WPO)

Andreas Bonse
Ruhr-Universität Bochum und Westfälische Wilhelms-Universität Münster (§ 8a WPO)

Karsten Lorenz und Edgar Löw
Frankfurt School of Finance & Management und Hochschule Mainz (§ 8a WPO)

Thomas Tegen und Martin Zieger
Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) (§ 8a WPO)

Dörte Mody und Christel Stix
Studiengang „Master in Auditing“ an der Leuphana Universität Lüneburg (§ 8a WPO)

Jens Wüstemann
Universität Mannheim/Mannheim Business School (§ 8a WPO)

Wiebke Fröhlich
Fachhochschule Münster und Hochschule Osnabrück (§ 8a WPO)

Rolf Uwe Fülbier, Christian Wittmann und Marcus Bravidor
Universität Bayreuth (§ 13b WPO)

Klaus Ruhnke
Freie Universität Berlin (§ 13b WPO)

Matthias Amen und Kai Kurhofer
Universität Bielefeld (§ 13b WPO)

Carsten Theile
Hochschule Bochum (§ 13b WPO)

Sven Schäfer und Volker Mayer
Technische Hochschule Köln (§ 13b WPO)

Thomas Stobbe
Masterstudiengänge für die Steuerberater- und Wirtschaftsprüferausbildung an der Hochschule Pforzheim (§ 13b WPO)

Jan Breitweg, Gerald Merkl und Tobias Scheel
Duale Hochschule Baden-Württemberg – Center for Advanced Studies (DHBW CAS) (§ 13b WPO)

Kai-Uwe Marten und Elena Günzer
Universität Ulm (§ 13b WPO)

Robin Mujkanovic
Hochschule RheinMain (§ 13b WPO)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.