(Hrsg.)
Verfassungsänderungen

Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar vom 15. bis 17. März 2010

2012. 329 S.
Erhältlich als
52,00 €
ISBN 978-3-428-13687-2
sofort lieferbar
46,00 €
ISBN 978-3-428-53687-0
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 60,00 € [?]
62,00 €
ISBN 978-3-428-83687-1
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

"Verfassungsänderungen" ist ein vielschichtiger Begriff. Er verweist unter anderem darauf, dass "Verfassungen" keine statischen Texte sind und Verfassungsgeschichte wie alle Geschichte ein dynamischer Prozess ist. In neun Vorträgen, die hier in überarbeiteter und mit Fußnoten versehener Fassung zum Abdruck kommen, nahmen sich Verfassungshistoriker Philosophischer und Juristischer Fakultäten Deutschlands, Frankreichs und Österreichs während der 17. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in der Evangelischen Akademie Hofgeismar vom 15. bis 17. März 2010 dieser Thematik an. Im Zentrum standen nicht nur Verfassungsänderungen und Verfassungswandel vom Deutschen Bund über das Deutsche Reich 1871 - 1918 bis zur Weimarer Republik, sondern auch die Verfassungsentwicklungen in der DDR 1949 - 1990 und jene des Bonner Grundgesetzes seit 1949. Darüber hinaus wurden die Verfassungsgeschichte Österreichs von 1848 bis 1938 und Frankreichs im 19. und 20. Jahrhundert behandelt. Eingeleitet wurde die Tagung mit zwei Beiträgen zu den fundamentalgesetzlich geprägten Epochen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, in denen es noch keine Verfassungen gab, sehr wohl aber eine rechtliche Verfasstheit. Die Diskussionen zu den einzelnen Vorträgen sind im Wortlaut dokumentiert.

Inhaltsübersicht

Inhalt: Franz-Reiner Erkens, Teilung und Einheit, Wahlkönigtum und Erbmonarchie: Vom Wandel gelebter Normen - Maximilian Lanzinner, Recht, Konsens, Traditionsbildung. Die Goldene Bulle im Verfassungsleben des Alten Reiches - Werner Frotscher, Ringen um den Verfassungsstaat. Verfassungsänderungen in der Zeit des Deutschen Bundes - Reimund Schmidt-De Caluwe, "Veränderungen der Verfassung erfolgen im Wege der Gesetzgebung." Änderungen des Reichsverfassungsrechts zwischen 1871 und 1918 - Christoph Gusy, Demokratische Verfassungsänderung: Selbstschutz oder Selbstpreisgabe der Verfassung? - Wilhelm Brauneder, Verfassungsänderungen als Systemwechsel: Österreich 1848-1938 - Thomas Nicklas, Konstitutionelle Metamorphosen. Verfassungsänderung und Systemstabilisierung in den fünf französischen Republiken - Rolf-Ulrich Kunze, War die DDR ein Verfassungsstaat? Aspekte der Verfassungsentwicklung 1949-1968-1974 - Thomas Würtenberger, Verfassungsänderungen und Verfassungswandel des Grundgesetzes - Verzeichnis der Redner - Satzung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte - Verzeichnis der Mitglieder

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.