True Sale Securitisation unter besonderer Berücksichtigung der Rechtslage in Deutschland und Italien
2009. Tab., Abb.; 843 S.
Erhältlich als
138,00 €
ISBN 978-3-428-12945-4
sofort lieferbar
124,00 €
ISBN 978-3-428-52945-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 158,00 € [?]
166,00 €
ISBN 978-3-428-82945-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 214,00 € [?]

Beschreibung

Die true sale securitisation ist eine hoch effektive Finanzierungstechnik, die - obwohl zwischenzeitlich im Rahmen der Kreditkrise zu Unrecht in den Strudel eines allgemeinen Marktmisstrauens geraten - seit Jahren international dramatische Wachstumsraten verzeichnet. Roland Arlt beschreibt die Form der strukturierten Finanzierung in ihren (bis ins mittelalterliche Italien zurückreichenden) Ursprüngen und detailliert in ihrer Funktionsweise und ihren Strukturelementen, wobei auch eine Abgrenzung von verwandten Rechtsinstituten und Techniken der strukturierten Finanzierung vorgenommen wird. Ein Schwerpunkt der Analyse liegt in der Umsetzung der Finanzierungstechnik im deutschen und italienischen Rechtsumfeld. Das Werk ist als wissenschaftliche Arbeit mit hohem Praxisgehalt konzipiert. Es richtet sich aber auch an den Gesetzgeber, dem der große Regelungsbedarf und die internationalen Best-practice-Regelungen aufgezeigt werden.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: 1. Teil: Einführung in das Thema - 2. Teil: Die Technik: 1. Abschnitt: Grundlagen - 2. Abschnitt: Die einzelnen Strukturelemente - 3. Abschnitt: Komposition der Strukturelemente: Verbriefungsprogramme - 4. Abschnitt: Bilanz-, Steuer- und Aufsichtsrecht - 5. Abschnitt: Abgrenzung von verwandten Rechtsinstituten und Techniken sowie Darstellung der Kombinationsmöglichkeiten: Begründung und Methodik der Analyse - Abgrenzung von weiteren Formen der Verbriefung - Abgrenzung von verwandten Rechtsinstituten und anderen Techniken der strukturierten Finanzierung - 6. Abschnitt: Securitisation und Gesetzgebung: "Der Vertrag an der Stelle des Gesetzes": Aufgabe des Gesetzes in der transnationalen Wirtschaft und insbesondere bei der Securitisation - Varianten gesetzgeberischer Methodik - Länderüberblick der spezifischen Gesetzesregelungen - Zusammenfassung - 3. Teil: Die Technik im italienischen Rechtsumfeld: Das Gesetz 130/1999 zur Securitisation - Zedent (Originator) - Forderungsübertragung - Zweckgesellschaft - Serviceagent - Wertpapieremission - Sicherungsmechanismen - Rechnungslegung - Steuerrecht - Aufsichtsrecht - Datenschutzgesetz - Alternative Strukturmodelle - Zusammenfassung und Ausblick - 4. Teil: Die Technik im deutschen Rechtsumfeld: Einleitung: Bedeutung der Securitisation für die deutsche Wirtschaft - Entwicklung der True Sale Securitisation in Deutschland und Regelungseingriffe des Gesetzgebers - Forderungsübertragung - Special Purpose Vehicle - Forderungsverwaltung - Sicherungsmechanismen - Wertpapieremission - Treuhänder - Allgmeine Geschäftsbedingungen - Rechnungslegung - Aufsichtsrecht - Steuerrecht - Investoren - Zusammenfassung und Ausblick - 5. Teil: Zusammenfassung und Ausblick - Literatur- und Quellenverzeichnis, Urteilsverzeichnis - Personen- und Sachwortverzeichnis

Pressestimmen

»Insgesamt ist die von Arlt vorgelegte Arbeit eine außerordentlich wertvolle Untersuchung der nur Spezialisten vertrauten Materie der Verbriefungsgeschäfte. Nicht nur der Wissenschaftler wird hier eine Fülle von Informationen und Analysen über Hintergründe, Praxis und Rechtsprobleme der True Sale Securitisation finden, die Arbeit kann auch dem Rechtsanwender, der sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen dieser Geschäfte in Italien und Deutschland vertraut machen will, als umfassendes Handbuch dienen, das klar strukturiert und verständlich geschrieben ist.« Moritz Brinkmann, in: Jahrbuch für Italienisches Recht, 22/2009

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.