Theorie der staatlichen Venture Capital-Politik

Begründungsansätze, Wirkungen und Effizienz der staatlichen Subventionierung von Venture Capital

2006. Tab., Abb.; XXII, 269 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-89673-272-9
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-89644-272-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

Seit Mitte der 1990er Jahre kommt der Finanzierungsform Venture Capital in der Kapitalbeschaffung eine stetig wachsende Bedeutung zu. Gesamtwirtschaftlich führt Venture Capital zu stärkeren Innovationen sowie insbesondere sogar zu einer höheren Beschäftigung. Der Politik verspricht Venture Capital damit einen Lösungsbeitrag auf mehreren zentralen wirtschaftspolitischen Problemfeldern und wird deshalb heute auf breiter Basis staatlich gefördert. Die Arbeit setzt an diesen Aspekten an und liefert zunächst eine grundlegende theoretische Rechtfertigung für staatliche Subventionen im Venture Capital-Bereich. Im Mittelpunkt der Analyse steht jedoch die modelltheoretische Untersuchung der Wirkungen und der Effizienz von staatlichen Fördermaßnahmen. Dabei zeigt sich u. a., dass gerade die öffentliche Unterstützung von kleinen, riskanten Unternehmen zu einer Aktivierung von neuem privatem Kapital und zu einer gesamtwirtschaftlichen Effizienzverbesserung führt.

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.