Theodor Geiger

Soziologe in einer Zeit »zwischen Pathos und Nüchternheit«. Beiträge zu Leben und Werk

1995. Abb.; 492 S.
Erhältlich als
98,00 €
ISBN 978-3-428-08099-1
Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten. Für Kunden aus Nicht-EU-Ländern verstehen sich unsere Preise als mehrwertsteuerfrei und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.
88,90 €
ISBN 978-3-428-48099-9
lieferbar innerhalb von 6–8 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 114,00 € [?]

Beschreibung

Am 9. November 1991 hätte der Soziologe Theodor Geiger (1891 - 1952) sein 100. Lebensjahr vollendet. Aus diesem Anlaß wurde an der Technischen Universität Braunschweig, Geigers 'Heimat'-Universität und letzter Wirkungsstätte, ein Symposium veranstaltet. Die in diesem Band versammelten Beiträge wurden mehrheitlich auf dieser Tagung vorgetragen.

1933 durch die Nationalsozialisten von der Braunschweiger Universität vertrieben, ging Geiger ins Exil nach Dänemark. Seinem Leben und Werk in Deutschland und Skandinavien sind die einleitenden Aufsätze gewidmet. Der folgende theoretisch-methodische Teil diskutiert seine Rolle als Wegbereiter seiner Disziplin und Verfechter seines von ihm als 'Intellektueller Humanismus' bezeichneten Wissenschafts- und Bildungsprogramms. Seine Forschungen zur Rechtssoziologie, zur Erziehung bzw. Bildung sowie sein Beitrag zur Sozialstrukturanalyse der modernen Gesellschaft sind jeweils Gegenstand weiterer thematischer Abschnitte. Ein Beitrag zur Rezeptionsgeschichte und eine umfangreiche Bibliographie, die dem interessierten Leser und Forscher wichtige Hilfestellungen geben kann, runden die Aufsatzsammlung ab.

Inhaltsübersicht

Inhalt: R. König, Theodor Geiger (1891-1952). Nekrolog - S. Bachmann, Theodor Geiger, Soziologe in einer Zeit "zwischen Pathos und Nüchternheit" - T. Agersnap, Theodor Geiger's Work in Denmark - H. Albert, Intellektueller Humanismus. Theodor Geiger als Ideologiekritiker und als Vertreter der Aufklärung - U. Arens, Theodor Geigers Kritik der Wissenssoziologie - H. Pöttker, Erkenntnisinteressen, Öffentlichkeit, Modernität. Wissenssoziologische Konzepte bei Theodor Geiger und Jürgen Habermas - E. Blankenburg, Nutzen und Grenzen eines graduellen Rechtsbegriffs - H. Helmrich, Theodor Geigers Konzept des Rechts als Normierung von Verhaltenserwartungen in der Sicht der neueren Verhaltensforschung - R. Jakob, Rechtsbewußtsein und Normkonflikt. Gedanken zur Aktualität von Theodor Geigers Überlegungen zu Recht und Moral - K. Opalek, Unterschiedliche Normbegriffe: Theodor Geiger und analytische Normentheorie - M. Rehbinder, Ist Geigers Demokratietherapie realistisch? - G. Robles, 'Reine Rechtssoziologie' versus 'Reine Rechtslehre'. Zur Effektivität und Geltung des Rechts - E. M. Wenz, Von der Rechtsforschung zur Gesetzgebung. Gedanken zur Rechtssoziologie Theodor Geigers - R. Geißler, Die Bedeutung Theodor Geigers für die Sozialstrukturanalyse der modernen Gesellschaft - H. Tietgens, Die Relevanz Theodor Geigers für Konzepte politischer Bildung - J. Weinberg, Gesellschaftsanalyse und individuelle Selbstbestimmung. Theodor Geigers Beitrag zur Theorie der Erwachsenenbildung - K. Rodax, Kritik weltanschaulicher Schulerziehung. Theodor Geiger als Erziehungsskeptiker - U. Sandfuchs, Theodor Geigers Beitrag zur universitären Lehrerausbildung und zur Schulpolitik im Freistaat Braunschweig 1928-1933 - R. G. E. Müller, Erinnerungen an Theodor Geiger - W. Markiewicz, Die Rezeption von Theodor Geigers Werk in der polnischen Soziologie - Bibliographie Theodor Geiger (Zusammengestellt von S. Bachmann / S. Hoyer)

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.