(Hrsg.)
Tanz und Tod in Kunst und Literatur
1993. Abb.; 672 S.
Erhältlich als
109,90 €
ISBN 978-3-428-07512-6
versandfertig innerhalb von 2–6 Werktagen

Inhaltsübersicht

Franz Link
Tanz und Tod in Kunst und Literatur: Beispiele

Hans Schadewaldt
Totentanz und Heilberufe

Gert Kaiser
Totentanz und verkehrte Welt

Walter Salmen
Zur Praxis von Totentänzen im Mittelalter

Felix Böhl
Die hebräischen Handschriften zur Verfolgung der Juden Nordhausens und ihrem Tanz zum Tode im Jahre 1349

Uwe Baumann
Das Leben als Tanz in den Tod in der Rachetragödie der englischen Renaissance

Hubertus Schulte Herbrüggen
Der Totentanz in der englischen Karikatur

Daniela Tandecki
Die Totentänze des Thomas Lovell Beddoes – Death's Jest-Book und die Verneinung des Lebens

Michael Hollington
The Dance of Death in Charles Dickens' Dombey and Son

Bernhard Greiner
Des vers: Wurmfraß und Verse der Revolution. Büchners Weg zur Dichtung in Dantons Tod

Klaus Ley
Tanz und Tod in Madame Bovary. Kompositionstechnik und Sinnkonstitution bei Flaubert mit einem Anhang: N.-E. Restif de la Bretonne: »Histoire préliminaire« (L'Annee des Dames Nationales, 1791)

Günther Massenkeil
Der Totentanz in der Musik des 19. und 20. Jahrhunderts

Heinrich Anz
Der Totentanz der Phantasie. Zum Motiv des Tanzes in Jens Peter Jacobsens Lyrik

Fritz Paul
»Wenn der Tod kommt, beginnt vielleicht erst das Leben«. Strindbergs Totentanz zwischen Naturalismus und Metaphysik

Eric Forssman
Tanz und Tod im Werk Edvard Munchs

Willi Erzgräber
Tanz und Tod bei Oscar Wilde, W. B . Yeats und James Joyce

Eckhard Heftrich
Der Totentanz in Thomas Manns Roman Der Zauberberg

Mathias Mayer
Der Tanz der Zeichen und des Todes bei Hugo von Hofmannsthal

Erich Kleinschmidt
Der Tanz, die Literatur und der Tod. Zu einer poetologischen Motivkonstellation des Expressionsismus

Klaus Weiss
»Dancing around the bonfire« – Tanz und Tod in T. S. Elliots »East Cocker« I

Adolph Barth
Das Totentanzmotiv und social / political commitment im neueren englischen Drama

Joseph Jurt
Tanz und Tod bei Céline

Johann Bauer
Totentanzadaptionen im modernen Drama und Hörspiel: Hofmannsthal, Horváth, Brecht, Hausmann, Weyrauch und Hochhuth

Wolf Lustig
Totentanz-Symbolik im modernen spanischsprachigen Roman: Sánchez Ferlosio – Martín Santos – Cela – Roa Bastos

Monika Fink
Der Totentanz in Bild und Klang – am Beispiel der Werke von Franz Liszt, Cesar Bresgen und Gerhard Schedl

Karl Georg Kaster
Felix Nussbaum (1904 Osnabrück – 1944 Auschwitz): Triumph des Todes

Bernd Feiniger
»Auf dem Friedhof spielt man kein Theater«, oder erst recht? Joshua Sobols Schauspiel Ghetto als Totentanz gelesen

Christoph Daxelmüller
Vom Tanz der Juden in den Tod, jüdischen Totentänzen und Todesengeln. Anmerkungen zu einer Legende, aus der in Auschwitz Wirklichkeit wurde

Lutz Röhrich
Tanz und Tod in der Volksliteratur

Friedrich W. Kasten
Vanitas Vanitatum. Totentanzdarstellungen in der zeitgenössischen Kunst

Wolfgang Roscher, Claus Thomas und Christoph Khittl
Totentanz als Musiktheater

Franz Link
Der Totentanz in Kunst und Literatur: ein Nachwort

Register

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.