Studien zur Evolutorischen Ökonomik V

Theoretische und empirische Beiträge zur Analyse des wirtschaftlichen Wandels

2002. Tab., Abb.; 263 S.
Erhältlich als
74,00 €
ISBN 978-3-428-10794-0
sofort lieferbar
66,90 €
ISBN 978-3-428-50794-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 86,00 € [?]
88,90 €
ISBN 978-3-428-80794-9
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 112,00 € [?]

Beschreibung

Der vorliegende Band enthält zehn Beiträge aus der Arbeit des Evolutorischen Ausschusses, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Kerngegenstand der Evolutorischen Ökonomik, dem wirtschaftlichen Wandel, auseinandersetzen. Damit reflektiert der Band die Komplexität des Untersuchungsgegenstandes, die ihre Entsprechung in der Pluralität des evolutorischen Ansatzes findet. In zwei Beiträgen behandeln Uwe Cantner sowie Hariolf Grupp mit Koautorin Beatrix Schwitalla innovationsökonomische Fragen. Malcolm Dunn und Frank Schohl leisten Beiträge zur evolutorischen Mikrofundierung der makroökonomischen Themen Wachstum und Konjunktur. Institutionenökonomische Themen bilden den Gegenstand der Beiträge von Hardy Hanappi und Bernhard Kroll, und Dieter Schneider und Carsten Herrmann-Pillath beleuchten in ihren Arbeiten wissenschaftshistorische und -theoretische Aspekte der Evolutorischen Ökonomik. Der Band schließt mit zwei Beiträgen von Mathias Binswanger und Friedrich Hinterberger, die Anwendungen des evolutorischen Ansatzes im Bereich der Finanzmärkte und der ökologischen Ökonomik vorstellen.

Inhaltsübersicht

Inhalt: Evolutorische Innovationsökonomik: U. Cantner, Heterogenität, technologischer Fortschritt und Spill-over-Effekte - H. Grupp / B. Schwitalla, Embodied and Disembodied Technical Change. A Multi-Factorial Analysis of German Firms - Evolutorische Mikrofundierung der Makroökonomik: M. H. Dunn, Die Endogene Wachstumstheorie aus der Perspektive der Evolutorischen Ökonomik - F. Schohl, Konjunkturtheorie ohne Repräsentative Firma - Institutionelle Evolutorische Ökonomik: H. Hanappi, Endogenisierung von Institutionen - B. Kroll, Die Zusammenführung wirtschaftlich-materieller und informationell-institutioneller Sichtweisen der Evolution von Wirtschaftssystemen, eine Herausforderung für die Evolutorische Ökonomik - Wissenschaftshistorische und -theoretische Aspekte: D. Schneider, Vorläufer Evolutorischer Ökonomik in der Mikroökonomie und Betriebswirtschaftslehre - C. Herrmann-Pillath, Theorie und Beobachtung im neoklassischen Wachstumsmodell. Zu den Implikationen einer strukturalistischen Rekonstruktion für die Evolutorische Ökonomik - Anwendungen des evolutorischen Ansatzes: M. Binswanger, Increasing Economic Welfare. A New Role for Speculative Bubbles in the Co-Evolution between the Stock Market and Real Activity? - F. Hinterberger, Ökologie und Ökonomie. Koevolution als Erklärungsprinzip und normative Idee

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.