Schlaglichter Preußen - Westeuropa

Festschrift für Ilja Mieck zum 65. Geburtstag

1997. Frontispiz, Abb.; 387 S.
Erhältlich als
82,00 €
ISBN 978-3-428-08672-6
sofort lieferbar
73,90 €
ISBN 978-3-428-48672-4
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 94,00 € [?]

Beschreibung

Diese Festschrift ist Ilja Mieck, Emeritus für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin, zum 65. Geburtstag gewidmet. Das breite historisch-wissenschaftliche Interesse des Gelehrten, das in seinem bisherigen Lebenswerk zur Sprache kam, findet seinen Niederschlag auch in der Festgabe. Stellvertretend für den methodisch wie geographisch-räumlich und zeitlich weit gefächerten Ansatz von Ilja Mieck stehen unter anderem seine folgenden, bedeutenden Arbeiten: die Monographie über "Preußische Gewerbepolitik in Berlin 1806-1844" und die bereits in fünfter Auflage erschienene "Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit", das Werk über "Die Entstehung des modernen Frankreich 1450-1610" und der von ihm herausgegebene vierte Band vom "Handbuch der Europäischen Wirtschafts- und Sozialgeschichte".

Diese Offenheit und Breite des Ansatzes findet sich nun auch in den Beiträgen zur vorliegenden Festschrift. Sie haben regional Preußen, Deutschland und Westeuropa, vor allem Frankreich im Blick. Sie sind in der Frühen Neuzeit wie in der Moderne angesiedelt und befassen sich mit interkulturellen Beziehungen zwischen den Ländern und Staaten Europas sowie regionalen Phänomenen vom 16. bis zum 19. Jahrhundert.

Der erste große Abschnitt enthält Arbeiten, die sich entweder regional vergleichend ihren Themen nähern, wie die Aufsätze von Gerhard Sälter über Staatsbanken im frühneuzeitlichen England und Frankreich, von Pierre-Paul Sagave über Stadterneuerung nach 1945 in Paris und Berlin, oder Beiträge, die länderübergreifende Beziehungen, behandeln. Zwei von ihnen befassen sich mit der Wirkung Westeuropas auf die überseeische Welt: Bernhard Schimmelpfennig untersucht Anspruch und Wirklichkeit im Nachleben des franziskanischen "Gründers" von Kalifornien und Wolfgang Kaiser die Verflechtung zwischen Piraterie und Handelspolitik am Beispiel Marseilles und dessen Beziehungen zur islamischen Welt. Daneben treten sozial- und kulturgeschichtliche Untersuchungen: Jürgen Voss reflektiert

Inhaltsübersicht

Inhalt: U. Fuhrich-Grubert / A. H. Johansen, Vorwort - W. Kaiser, Kaufleute, Makler und Korsaren. Karrieren zwischen Marseille und Nordafrika im 16. und 17. Jahrhundert - G. Sälter, Staatsbanken im frühneuzeitlichen Europa. Die Gründung der Bank of England (1694) und der Banque Royale in Frankreich (1716/18) - J. Voss, Rabaut Sainte-Etienne, Abbé Raynal und das 1778-1782 vorangetriebene Projekt einer Geschichte des Refuge - B. Schimmelpfennig, Heiliger oder Mörder? Das Nachleben des "Gründers" von Kalifornien, Junípero Serra - F. Hartweg, Protestantismus in Frankreich: Ein Fremdkörper? Perzeption und Polemik - H. Möller, Die Rückkehr der Emigranten nach Berlin - P.-P. Sagave, Stadterneuerung 1945 bis 1995: Spaziergänge durch Paris und Berlin - S. Vogel, Pierre Charly und seine Frauen - K. Schulz, Eine große Berliner Bibliothek um 1600 aus dem Besitz der Familie Distelmeyer-Lynar in der Marienbibliothek zu Halle - E. Birnstiel, Justiz und Religion. Anmerkungen zu Kompetenz, Organisation und Funktion der konfessionellen Sondergerichtsbarkeit in Frankreich (1576-1679) - K. Malettke, Krone, Minsteriat und höfischer Adel zur Zeit Ludwigs XIII. - R. Hansen, Vaubans Charakteristik und Gliederung der Bevölkerung Frankreichs um 1700 - K. Gudladt, Die drei Altpreußischen Großlogen: Aufgeklärte Gesellschaften oder Gesellschaften der Aufklärung? - W. Neugebauer, Frankreich in der Mark um die Mitte des 18. Jahrhunderts. Betrachtungen zu den Marktbeziehungen von Land und Residenz - C. Ulbrich, Frauen im Aufstand. Möglichkeiten und Grenzen ihrer Partizipation in frühneuzeitlichen Bauernbewegungen - A. Schaser, Schutzjuden zwischen Studenten und Bürgerschaft in Göttingen am Ende des 18. Jahrhunderts oder Wie der Hermannstädter Student Johann Georg Hertel den Schutzjuden Moses Gumbrecht und die Göttinger Bürgerschaft um 2000 Taler betrog - É. François, Stadt und Gesellschaft im Rheinland im späten 18. Jahrhu

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.