Sache des Rechts oder Sache der Ehre?

Autorschaft und Plagiat in der Wissenschaft

2023. 187 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-18397-5
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-58397-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

Welche Funktion erfüllt die Angabe eines Autornamens in Büchern, Aufsätzen und anderen wissenschaftlichen Texten und wer darf sich mit der Autorschaft schmücken? Insbesondere die letzte Frage bietet, wenn sie auf das Schlagwort »Plagiat« zugespitzt wird, der Wissenschaftswelt stetig Anlass für Diskussionen, Affären und Skandale. Die Arbeit von Jonas Völkel widmet sich der Erforschung der ethischen und rechtlichen Konzepte, die das vorherrschende Verständnis von Autorschaft und Plagiat prägen. Das hat nicht nur theoretische Bedeutung: Ein aufgeklärtes Verständnis der Konzepte von Autorschaft und Plagiat ist Voraussetzung dafür, gerechte und zielführende Maßnahmen zu finden, wenn es darum geht, die »richtige« Autorschaft durchzusetzen und Plagiate zu verfolgen. Die Arbeit leistet mit einem eigenständigen Blickwinkel auf das Thema einen Beitrag zu dieser Aufklärung.

Inhaltsübersicht

Einleitung

Teil 1: Ethische Dimension von Autorschaft und Plagiat

Grundbegriffe – Autorschaft und Plagiat als Phänomene – Das Plagiat als Verletzung »geistigen Eigentums« – Wissenschaftliche Integrität – Lüge und Täuschung

Teil 2: Normative Dimension von Autorschaft und Plagiat
Das Urheberrecht als Regelung für Autorschaft und Plagiat? – Wissenschaftsrecht

Zusammenfassung

Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.