Rousseau in Preußen und Russland

Zur Geschichte seiner Wirkung im 18. Jahrhundert

2012. 64 S.
Erhältlich als
10,00 €
ISBN 978-3-428-14033-6
sofort lieferbar
10,00 €
ISBN 978-3-428-54033-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 12,00 € [?]
18,00 €
ISBN 978-3-428-84033-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 22,00 € [?]

Beschreibung

Der Blick auf die Rezeption des wohl maßgeblichsten intellektuellen Wegbereiters der Französischen Revolution in jenen beiden Staaten, in denen diese Revolution, der Dämon von 1789, nicht die geringsten unmittelbaren politischen Auswirkungen hatte, der Blick auf Rousseau in Preußen und in Russland als den beiden großen konservativen Ostmächten innerhalb der europäischen Pentarchie, kann und wird zumindest ebenso viel über die Verfasstheit dieser beiden Staaten im Revolutionszeitalter offenbaren wie über den Genfer Philosophen selbst. Die Beantwortung der Frage, wie sich die in ihrem Ausmaß und in ihrer Intensität höchst unterschiedlichen Formen der Rousseau-Rezeption in beiden Ländern am Vorabend des Revolutionszeitalters entwickelten, steht im Mittelpunkt der Ausführungen.

Inhaltsübersicht

I. Zwei Geschehensregionen

II. Ein Asylant in Preußen

III. Der König und der Philosoph

IV. Französischer und preußischer Absolutismus

V. Aufklärungsoptimismus oder Zivilisationskritik?

VI. Der Philosoph und das Selbstverständnis Russlands

VII. Widersprüchliche Rezeptionswege

VIII. Ein prägender Denker

Literaturverzeichnis

Der Autor

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.