Risikodarlehen (Venture Debt)

Besonderheiten der Vertragsausgestaltung sowie der europäischen und deutschen Fondsregulierung

2022. 4 Abb.; 216 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-18597-9
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-58597-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

Lange Zeit war die Finanzierung von Startups ausschließlich auf eigen- bzw. eigenkapitalähnliche Finanzierungsinstrumente (Venture Capital) konzentriert. Allerdings konnte sich neuerdings eine neue Finanzinnovation in Gestalt des Risikodarlehens (Venture Debt) als attraktive und neue Finanzierungsquelle am europäischen privaten Kapitalmarkt etablieren. Hierzu ist bisher wenig bekannt. Diese Arbeit untersucht das neue Finanzierungsinstrument auf allen relevanten Ebenen. Angefangen bei den ökonomischen Grundlagen, wird sodann durch eine qualitative Auswertung von 25 Finanzierungsverträgen die Anatomie der Kautelarpraxis systematisch dargestellt. Das Werk legt dann seinen Schwerpunkt auf die investmentaufsichtsrechtliche Regulierung von VD Fonds unter dem KAGB und unter der EuVECA-VO. Dabei werden rechtsvergleichend die Stärken und Schwächen der Aufsichtsregime dargestellt und Vorschläge für die Verbesserung des volkswirtschaftlich förderungswürdigen Finanzierungsinstruments unterbreitet.

Inhaltsübersicht

A. Einführung und Anlass der Untersuchung
Problemstellung, Ziele und Gang der Untersuchung – Stand der Forschung – Typisierung und Eingrenzung der Arbeit

B. Grundlagen
Finanzierungsinstrumente für Startups – Ursprünge von Venture Debt – Wesenszüge von Venture Debt – Rechtliche Grundlagen

C. Ökonomische Analyse
Venture Debt Marktdaten – Kapitalgeber von Venture Debt – Selektionskriterien für die Vergabe von Venture Debt – Typische Anwendungsbereiche – Vor- und Nachteile

D. Besonderheiten der Vertragsausgestaltung bei Venture Debt Finanzierungen
Methodik – Untersuchungsumfang – Einführung zur Vertragsausgestaltung von Venture Debt Finanzierungsverträgen – Besonderheiten des Darlehensvertrags (Venture Debt Agreement) – Besonderheiten des Anteilsbezugsrechts (Warrant Agreement)

E. Rechtsvergleich: Aufsichtsrechtliche Rahmenbedingungen für Venture Debt Fonds
Typisierung des Venture Debt Fonds – Entwicklung aufsichtsrechtlicher Rahmenbedingungen für die Darlehensvergabe durch AIF – Rechtsvergleich zwischen EuVECA-VO und KAGB – Rechtspolitische Handlungsempfehlungen

F. Ergebnis und Ausblick

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.