Regionalwirtschaft

Global denken, regional und lokal handeln

2009. Tab., Abb.; 300 S.
Erhältlich als
39,90 €
ISBN 978-3-88640-136-9
sofort lieferbar
35,90 €
ISBN 978-3-88640-536-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 119,00 € [?]

Beschreibung

Trotz oder gerade vor dem Hintergrund des Internationalisierungs- und Globalisierungsprozesses ist eine Renaissance der Region als Nährboden wirtschaftlichen Fortschritts auszumachen. Die Regionalwirtschaft und das Regionalmanagement geraten immer mehr in den Fokus von Wissenschaft, Politik und Praxis. Im Zuge der Diskussion um die »internationale Wettbewerbsfähigkeit« oder die »Standortqualität« von Staaten im internationalen Vergleich werden beispielsweise in Deutschland regelmäßig Studien zum Standortwettbewerb der Bundesländer präsentiert sowie Städte- und Branchenvergleiche durchgeführt.

Thematisch werden in diesem Buch u.a. folgende Fragen gestellt: Welche Beziehung existiert zwischen langfristigem Wirtschaftswachstum, Strukturwandel und Entwicklung eines Wirtschaftsraums? Welche Bedeutung ist den Regionen in einer globalisierten Welt beizumessen? Welche Rolle spielen die staatliche Wirtschaftspolitik und staatliche Instanzen im Hinblick auf die Bewältigung des Strukturwandels in rückständigen Regionen? Was kennzeichnet überhaupt eine Region? Wer steuert mit welchen Instrumenten eine Region, einen Standort oder eine Stadt? Was für Aufgaben hat eine »moderne« Wirtschaftsförderung? Welche Bedeutung haben im Rahmen der Regionalsteuerung u.a. Faktoren wie die Vertrauenskultur, die Kooperationsfähigkeit der Akteure und das Clustermanagement?

In vier Kapiteln erhält der Leser Antworten auf die obigen Fragen. Systematisch und prägnant werden die zahlreichen Aspekte einer Regionalwirtschaft unter die Lupe genommen. Die Kapitel I bis III zielen darauf ab, Basiswissen zum Thema Regionalwirtschaft zu vermitteln. Im vierten Kapitel werden ausgewählte Teilaspekte zur Regionalwirtschaft von Praktikern aus unterschiedlichen Organisationen intensiv beleuchtet.

Inhaltsübersicht

Kapitel I: Kulturen und Weltwirtschaftsentwicklung

Menschheit und Kulturen –Innovationsfähigkeit und Wirtschaftswachstum – Unterschiede im weltweiten Wohlstand – Weltwirtschaftwirtschaftliche Handelsbeziehungen – Globalisierung und internationaler Wettbewerb – Regulierung der Weltwirtschaft und Wirtschaftszonen – Differenzierung im Prozess des Wirtschaftswachstums – Schlüsselthesen: Von der Theorie zur Praxis

Kapitel II: Wirtschaft und Wirtschaftspolitik

Wirtschaft als Erkenntnis- und Steuerungsobjekt – Gelder der Europäischen Union – Finanzierungsstruktur des Bundesstaats Deutschland – Träger und Akteure der Regional- und Strukturpolitik – Entscheidungsträger in einer dynamischen Umwelt – Theoretische Erkenntnisse: Basis für praktisches Handeln – Standort- und regionale Entwicklungstheorien im Überblick und ihre praktische Bedeutung – Schlüsselthesen: Von der Theorie zur Praxis

Kapitel III: Wirtschaftsregion und Akteursgruppen

Region: ein mehrdeutiges Betrachtungsobjekt – Regionale Wirtschaftsräume – Strategisches und nachhaltiges Regionalmanagement – Wirtschaftsstandort und Wirtschaftsstruktur – Wirtschaftsförderung – Zukunft gestalten: Gemeinsam und aus eigener Kraft – Schlüsselthesen: Von der Theorie zur Praxis

Kapitel IV: Praktikerbeiträge

Einführung mit Schlüsselthesen der Praktiker

Ulrich Schempp
Globalisierung und Region – Eine aphoristische Betrachtung

Thomas Einsfelder und Peter Volkmann
Was tut die Europäische Union für Regionen?

Heinz-J. Bontrup
Finanzierung von Bundesländern und Regionen

Wolfgang Dürig
Strukturschwäche von Regionen und Förderpolitik

Helmut Holter
Disparitäten verlangen nach regionalen Strukturen – Rolle und Funktion der Politik hinsichtlich einer Regionalsteuerung

Johannes Bruns
Regionalmanagement ! eine Chance für die Regionalentwicklung?

Günter Krüger
Vom Raumentwicklungsprogramm über das regionale Entwicklungskonzept zu Projekten

Steffen Schoch
Bedeutung, Organisation und Aufgaben einer Wirtschaftsförderung am Beispiel der Region Heilbronn-Franken

Tobias Koch
Branchen- und Regionalanalysen ! Ein Instrument zur Entscheidungsunterstützung regionaler Akteure

Elke Dahlbeck, Michaela Evans und Wolfgang Potratz
Gesundheitswirtschaft und regionale Strukturpolitik: Strategiefähigkeit, Standortmanagement und Innovationsblockaden

Jürgen Hahn
Bedeutung von Kreditinstituten für die Region am Beispiel der Sparkasse Vorpommern

Norbert Braun
Gründung und Entwicklung der RIEMSER Arzneimittel AG

Dieter Rittscher
Energiewerke Nord und die Entwicklung des Industriestandortes Lubminer Heide

Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.