Reformansätze und Reformwiderstände in der Agrarsozialpolitik der Bundesrepublik Deutschland

Politikinhalte und ihre Bestimmungsgründe 1976-1990

1997. Tab., Abb.; 505 S.
Erhältlich als
99,00 €
ISBN 978-3-428-08716-7
sofort lieferbar
89,90 €
ISBN 978-3-428-48716-5
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 114,00 € [?]

Beschreibung

Wie die allgemeinen sozialen Sicherungssysteme, so war auch das Sondersystem der landwirtschaftlichen Sozialversicherung seit Mitte der siebziger Jahre Gegenstand intensiver Reformdiskussionen. Im Vergleich zu den allgemeinen sozialen Sicherungssystemen zeigte das System der landwirtschaftlichen Sozialversicherung jedoch eine bemerkenswerte Reformresistenz. Die vorliegende empirische Analyse der Agrarsozialpolitik von 1976 bis 1990 untersucht deren Gründe.

Sie kommt zu dem Ergebnis, daß der beobachtete Politikverlauf auf vielfältige Ursachen zurückgeführt werden kann. Zu den wichtigsten Bestimmungsgründen der Agrarsozialpolitik von 1976 bis 1990 zählen Entwicklungen der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union, wahlpolitische Einflußnahmen des Deutschen Bauernverbandes, der spezifische sektorale Korporatismus des Agrarbereichs sowie der Regierungswechsel von 1982. Da ihr Stellenwert für die Ausgestaltung des agrarsozialen Sicherungssystems indes variiert, erfordert die Analyse der Politikergebnisse eine integrierte Betrachtung dieser Faktoren. Ein entsprechender Vergleich der untersuchten Entscheidungsprozesse zeigt, daß insbesondere die Abschottung der Agrarpolitik von anderen Politikbereichen und Entscheidungsregeln im politischen System der Bundesrepublik das Beharrungsvermögen der agrarsozialen Sicherung im untersuchten Zeitraum begünstigt haben. Sie eröffnen Reformgegnern gute Chancen, mißliebige Entscheidungen zu blockieren.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Erster Teil: Gegenstand, theoretische Grundlagen und Methodik der Untersuchung: Gegenstand der Untersuchung - Agrar(sozial)politik als Gegenstand der agrarökonomischen und politikwissenschaftlichen Forschung - Theoretische und methodische Grundlagen dieser Untersuchung - Zweiter Teil: Grundbedingungen und Bestimmungsfaktoren der Agrarsozialpolitik: Die Landwirtschaftliche Sozialversicherung und ihr Umfeld - Das Policy-Netz der Agrarsozialpolitik: Akteure und theoretische Ansätze zur Erklärung ihres Zusammenwirkens - Ablauf der Politikformulierung und Charakteristika der politischen Entscheidungsstruktur in der Bundesrepublik Deutschland - Zusammenfassung: zentrale Annahmen über die Bestimmungsfaktoren der Agrarsozialpolitik - Dritter Teil: Agrarsozialpolitik in der Bundesrepublik Deutschland von 1976 bis 1990: Agrarsozialpolitik in der 8. Wahlperiode des Deutschen Bundestages (1976-1980): Das Zweite Agrarsoziale Ergänzungsgesetz und Ansätze intrasektoraler Umverteilung in der Landwirtschaftlichen Krankenversicherung und der Landwirtschaftlichen Unfallversicherung - Agrarsozialpolitik in der 90 Wahlperiode des Deutschen Bundestages (1980-1983) unter den Vorzeichen sozial-liberaler und christlich-liberaler Bemühungen um eine Konsolidierung des Bundeshaushaltes - Agrarsozialpolitik in der 10. Wahlperiode des Deutschen Bundestages (1983-1987): Kontinuität und "Wende" - Agrarsozialpolitik in der 11. Wahlperiode des Deutschen Bundestages (1987-1990): Vom Plan einer umfassenden Weiterentwicklung der Agrarsozialpolitik zur Verabschiedung einer besitzstandssichernden Minimallösung - Vierter Teil: Politikinhalte und ihre Bestimmungsgründe: Die Entwicklung der agrarsozialen Sicherung von 1976 bis 1990 - Bestimmungsfaktoren der Agrarsozialpolitik von 1976 bis 1990 - Politikentwicklung als Folge von Koalitionsbildungsprozessen und asymmetrischen Durchsetzungschancen im Policy-Netz der Agrarsozialpolitik - Ausblick - Zusammenfassung - Quellen und Forschungsliteratur - Personen- und Sachregister - Anhang

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.