(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)
Recht der Wirtschaft und der Arbeit in Europa

Gedächtnisschrift für Wolfgang Blomeyer

2004. Frontispiz, Tab., Abb.; VIII, 891 S.
Erhältlich als
98,00 €
ISBN 978-3-428-11003-2
sofort lieferbar

Beschreibung

Professor Wolfgang Blomeyer (1934-2002) war von 1972 bis 2002 als Nachfolger von Ludwig Schnorr von Carolsfeld Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Arbeitsrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Forschungsschwerpunkte waren das Arbeitsrecht und das Gesellschaftsrecht mit ihren europarechtlichen, rechtsvergleichenden und internationalen Bezügen. Mit einer Fülle von Beiträgen zu Grund- und Detailfragen des deutschen und europäischen Arbeitsrechts hat Wolfgang Blomeyer der Arbeitsrechtswissenschaft neue und vertiefende Impulse gegeben. Einen besonderen Schwerpunkt seines wissenschaftlichen Interesses bildete die betriebliche Altersversorgung in ihren schwierigen Verzahnungen mit dem Versicherungs-, Steuer-, Gesellschafts- und Insolvenzrecht. Der diesem Rechtsgebiet gewidmete, zuletzt in dritter Auflage erschienene Kommentar ist bereits seit langem ein Standardwerk. Das zweite wissenschaftliche Arbeitsgebiet von Wolfgang Blomeyer, das Gesellschaftsrecht, verdankt ihm wesentliche Anstöße insbesondere im Bereich des Genossenschaftsrechts. Wolfgang Blomeyer war seit 1975 Mitglied des Vorstands des Instituts für Genossenschaftswesen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, ferner Mitherausgeber der Zeitschrift für das Genossenschaftswesen. Zahlreiche Arbeiten beleuchten die Stellung der Genossenschaften und des Genossenschaftsrechts unter den Bedingungen moderner Industriegesellschaften. Die außergewöhnliche wissenschaftliche Spannweite des Werkes von Wolfgang Blomeyer soll mit dem Titel der Gedächtnisschrift angedeutet werden. Der über das wissenschaftliche Werk weit hinausreichende vielfältige Einsatz von Wolfgang Blomeyer für das Gemeinwohl fand seinen Ausdruck in der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande im Jahr 2000.

Mit der Gedächtnisschrift wollen die Fakultät und die mit ihren Beiträgen versammelten Kollegen und Weggefährten sowohl den Wissenschaftler ehren als auch einen Dank abstatten für die großen und bleibenden Verdienste, die sich Wolfgang Blomeyer um die Erlanger Fakultät erworben hat. Die große Zahl der Autoren belegt die enge persönliche Verbundenheit mit Wolfgang Blomeyer sowie die hohe Wertschätzung seiner wissenschaftlichen Leistung.

Inhaltsübersicht

Inhalt: R. Krause / W. Veelken / K. Vieweg, Zum Gedenken an Wolfgang Blomeyer - I. Arbeit: G. Arzt, Arbeitszeitkontrolle aus strafrechtlicher Sicht - V. Behr, Internationale Zuständigkeit in Individualarbeitsrechtsstreitigkeiten im Europäischen Verfahrensrecht - R. Birk, Kollisionsrechtliche Aspekte des reformierten BetrAVG - M. Fuchs, Flexibilisierung des Arbeitsrechts - S. Grundmann, Zum Harmonisierungskonzept im Europäischen Arbeitsrecht - K. Kastner, Sklaverei oder Arbeitsverhältnisse? Historische und rechtliche Aspekte der Zwangsarbeit des nationalsozialistischen Regimes - U. Köbl, Sozialeinkommen für Arbeitsfähige ohne Arbeitswillen? - D. Leipold, Einige Bemerkungen zur Internationalen Zuständigkeit in Arbeitssachen nach Europäischem Zivilprozessrecht - W. Marotzke, Die Freistellung von Arbeitnehmern im Insolvenz-Eröffnungsverfahren - G. Ries, Arbeitsrecht in der Frühzeit der Geschichte - K. Riesenhuber, Arbeitnehmerschutz durch Information beim Betriebsübergang. Die Information von Arbeitnehmervertretern und Arbeitnehmern durch Veräußerer und Erwerber nach der Betriebsübergangsrichtlinie - M. Rohe, Schutz vor Diskriminierung aus religiösen Gründen im Europäischen Arbeitsrecht: Segen oder Fluch? - K. A. Schachtschneider, Flächentarife und die Soziale Frage - H.-D. Spengler, Zugleich Person und Sache, vielleicht Arbeitstier oder Unternehmer: Rechtliche Aspekte der römischen Sklaverei - S. Weth, Rechtsprobleme der bargeldlosen Lohnzahlung - II. Wirtschaft: P. Chrocziel, Insolvenz des Lizenzgebers: Dinglichkeit der Lizenz? - M. Fischer, Körperschaftsteuerrechtliche Organschaft und Konzernrecht - R. Greger, Hybride Formen der Wirtschaftsmediation - H. Herrmann, Transparente Zillmerung und Europarecht der Verbraucherinformation - J. C. Joerden, Zur Versuchsstrafbarkeit beim Betrug und seinen Derivaten im Wirtschaftsstrafrecht - R. Krause, Zum Vorhaben einer Europäischen Privatgesellschaft - K. Laubenthal, Vollzug von Freiheitsstrafen durch private Unternehmen - W. Reiß, Umsatzsteuer und Insolvenz - W.-H. Roth, Staatliche Wirtschaftsregulierung, Selbstregulierung und EG-Kartellrecht. Eine Zwischenbilanz - F. Streng, Berufsziel "Wirtschaftsjurist"; ein Beitrag zur Juristensoziologie - W. Veelken, Zur Mitbestimmung bei der Europäischen Aktiengesellschaft - K. Vieweg, Die Europäische Genossenschaft (SCE): Initialzündung für eine Reform der eingetragenen Genossenschaft? - III. Europa: M. Germann / H. de Wall, Kirchliche Dienstgemeinschaft und Europarecht - R. Hausmann, Der Renvoi im deutschen internationalen Gesellschaftsrecht nach "Überseering" und "Inspire Art" - C. Hillgruber, Die Verwirklichung des Binnenmarktes durch Rechtsangleichung: Gemeinschaftsziel und -kompetenz ohne Grenzen? - B. Heß, Neue Formen der Rechtshilfe in Zivilsachen im Europäischen Justizraum - M. Jestaedt, Der Europäische Verfassungsverbund: Verfassungstheoretischer Charme und rechtstheoretische Insuffizienz einer Unschärferelation - C. Link, Antidiskriminierung und kirchliches Arbeitsrecht - H. Sodan, Die gesetzlichen Krankenkassen als Unternehmen im Sinne des europäischen Gemeinschaftsrechts - IV. Varia: R. Bartlsperger, Der großräumige Eigentumseingriff als Problem des grundrechtlichen Eingriffspotentials - V. Erb, Absprachen im Strafverfahren als Quelle unbeherrschbarer Risiken für den Rechtsstaat - K. H. Gössel, Über die sog. "Einigung" im Strafverfahren - J. Hruschka, Das deontologische Sechseck in der Jurisprudenz - K. Kühl, Welche sozialstaatlichen Elemente verträgt eine freiheitliche Eigentumsordnung? Eine rechtsphilosophische Skizze - H. Prütting, Internationale Zuständigkeit und Revisionsinstanz - G. Schiemann, Sachschadensrecht und Solidarität - H. Stöckel, Das Adhäsionsverfahren: Durchsetzung zivilrechtlicher Forderungen im Strafverfahren - M. Vollkommer, Der Verbraucher als Wettbewerbshüter. Zur wettbewerbsrechtlichen Auslegung der §§ 241a, 661a BGB - R. Zippelius, Zur Praktikabilität der Gerechtigkeitstheorie von John Rawls - Veröffentlichungen von Wolfgang Blomeyer

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.