Politische Klasse und Verfassung

Beiträge auf der 4. Speyerer Demokratietagung vom 26. bis 27. Oktober 2000 an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

2001. Tab., Abb.; 167 S.
Erhältlich als
58,00 €
ISBN 978-3-428-10603-5
sofort lieferbar
52,90 €
ISBN 978-3-428-50603-3
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 68,00 € [?]

Beschreibung

Zur "politischen Klasse" zählt eine neue Forschungsrichtung Politiker, die - in der Terminologie von Max Weber - nicht (nur) für die Politik, sondern von der Politik leben, also Berufspolitiker mit eigenen, sozusagen klassenspezifischen Interessen. Der Begriff "Verfassung" wird in einem weiten, dreifachen Sinne verstanden: Er umfaßt a] die Summe der in der Verfassungsurkunde niedergelegten Normen (Verfassung im formellen Sinne), b] bestimmte grundlegende einfachgesetzliche Normen zum Beispiel über Wahlrecht und Politikfinanzierung (Verfassung im materiellen Sinne) sowie c] die realen Macht- und Interessenverhältnisse, die sich in Konventionen und politischen Handlungsmustern niederschlagen (Verfassung im soziologischen Sinne). Die Beziehungen zwischen politischer Klasse und Verfassung sind ambivalent: Die Verfassung soll die politische Klasse eigentlich begrenzen, diese kann die Verfassung aber umgekehrt auch nach ihren Bedürfnissen gestalten oder Anpassungen an neue Gegebenheiten verhindern - mit gefährlichen Folgen für elementare Prinzipien der Demokratie.

Der vorliegende Band enthält die Referate, die auf der 4. Speyerer Demokratietagung Ende Oktober 2000 gehalten wurden. Ziel dieser Tagung war es, das spannungsreiche Verhältnis von politischer Klasse und Verfassung, das in Forschung und öffentlicher Diskussion bisher stark unterbelichtet ist, am Beispiel charakteristischer Bereiche auszuleuchten und mögliche Wege zu Reformen zu weisen.

Inhaltsübersicht

Inhalt: R. Fisch, Begrüßung durch den Prorektor - H. H. von Arnim, Einführung in die Tagung - H. Meyer, Politische Klasse und demokratischer Rechtsstaat - K. von Beyme, Politische Klasse, Parteienstaat und Korruption - G. Kirchgässner, Die politische Klasse aus der Perspektive der Neuen Politischen Ökonomie - M. Niehuss, Politische Klasse und Wahlrecht - T. Leif, Das demokratische Defizit. Was fördert und was hindert die Entwicklung von Demokratie-Kompetenz? - M. Kloepfer, Politische Klasse und Ämterpatronage - U. Sarcinelli, Politische Klasse und Öffentlichkeit - E. Wiesendahl, Berufspolitiker zwischen Professionalismus und Karrierismus

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.