(Hrsg.) | (Hrsg.)
Polen

Recht der Kreditsicherheiten in europäischen Ländern, Teil IX. Hrsg. von Walther Hadding / Uwe H. Schneider

2000. 298 S.
Erhältlich als
62,00 €
ISBN 978-3-428-10013-2
sofort lieferbar

Beschreibung

Gegenstand der Arbeit ist eine kritische, reformorientierte und rechtsvergleichende Studie zum polnischen Kreditsicherungsrecht. Eingehend behandelt Jörn Brockhuis die Bereiche Hypothek, Pfandrecht, Bürgschaft, Sicherungsübereignung, Sicherungsabtretung, Eigentumsvorbehalt und Forderungsgarantie behandelt.

Die Arbeit ist in drei Kapitel unterteilt. Im ersten Kapitel werden die allgemeinen rechtlichen Grundlagen der Kreditsicherungsrechte herausgearbeitet. Ausführlich stellt der Autor das Kreditvertragsrecht, die verschiedenen Übertragungsformen und das Besitzrecht dar. Dem folgt im zweiten Kapitel eine ausführliche Schilderung und Analyse der einzelnen Sicherungsrechte. Diese werden, ausgehend von der Feststellung, daß Sicherungsrechte, nicht in sich ruhende, sozusagen statische Rechtsverhältnisse erzeugen, in drei zeitlichen Phasen (Erwerbs-, Sicherungs- und Beendigungsphase) geschildert und analysiert. Im letzten Kapitel faßt Brockhuis die Reformvorschläge stichwortartig zusammen.

Dem Autor ist es gelungen, eine fundierte, wissenschaftliche Abhandlung über das polnische Kreditsicherungsrecht zu verfassen, die trotz der Tiefe der wissenschaftlichen Analyse leicht lesbar geblieben ist.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Einführung - Erster Teil: Die Grundlagen des Kreditsicherungsrechts: § 1. Die rechtlichen Grundlagen: Einordnung des polnischen Zivilrechts - Kredit - Übertragung des Eigentums an beweglichen Sachen - Übertragung des Eigentums an unbeweglichen Sachen - Abtretung von Forderungen und anderen Rechten - Das polnische Besitzrecht - § 2. Systematik und Überblick über die Sicherungsrechte: Systematik der Sicherungsrechte - Überblick über die Sicherungsrechte - Zweiter Teil: Die Phasen der Kreditsicherungsrechte: § 1. Einleitung - § 2. Erwerbsphase: Hypothek - Pfandrecht an Sachen - Registerpfandrecht - Sicherungsübereignung - Eigentumsvorbehalt - Pfandrecht an Rechten - Sicherungsabtretung - Bürgschaft - Forderungsgarantie - § 3. Sicherungsphase: Allgemein - Schutz des Sicherungsnehmers - Schutz des Sicherungsgebers - Zwangsvollstreckung und Sicherungsrecht - Konkurs und Sicherungsrecht - § 4. Beendigungsphase: Allgemein - Untergangs- und Rückabwicklungsphase - Verwertungsphase - Regreß und Sicherungsausgleich - Dritter Teil: Zusammenfassung der Reformvorschläge - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis

Pressestimmen

»Das polnische Recht der Kreditsicherheiten hat insofern auch für deutsche Juristen eine erhebliche Bedeutung, als der Handelsverkehr und die Wirtschaftsbeziehungen mit dem Nachbarland Polen einen beachtlichen Umfang erreicht haben und weiter zunehmen, was durch die gegenwärtigen Rechtsreformen und die bald zu erwartende Mitgliedschaft in der EU nur beschleunigt wird. In allen Überlegungen über einzelne Geschäfte, langfristig einzugehende Geschäftsbeziehungen und transnationale Investitionen spielen die Fragen der Absicherungsmöglichkeiten eine wesentliche Rolle. Mit dem hier vorliegenden Werk wird die gegenwärtige Gestalt dieses Rechtsgebiets in Polen ein umfassender Überblick und eine Darstellung der verschiedenen Probleme geboten. [...] Die Stärken des Buches liegen in der gründlichen und verständigen Aufarbeitung der polnischen Rechtsentwicklung, der polnischen Wissenschaft und gerade auch der polnischen Rechtsprechung dazu, womit dem Leser ein sehr lebensnahes Bild geboten wird. [...] Das Werk hat damit einen Informationsgehalt, der sich für die Problembehandlung im deutsch-polnischen Rechtsverkehr als äußerst nützlich erweisen dürfte.«
Ulrich W. Schulze, in: WGO-Monatshefte für Osteuropäisches Recht, 6/2001

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.